Neues / Post bis 2015

oben


27.03.2016 Zitta wird erwachsen 

 Hallo Frau Kolbeck,

  ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie frohe Ostern.

 Sende mal wieder einige Fotos von Zitta. Sie ist vor kurzem zwei Jahre alt geworden.

 Über den Winter hat sie ein bisschen Speck angesetzt. Das müssen wir wieder abtrainieren.

 Sie ist nicht mehr ganz so wild und meistens folgsam. Das ist schön.

 Viele Grüsse aus Metzingen

am Fuße der schwäbischen Alb

 


22.03.2016  Abschied 

Manchmal frägt man nach dem warum - aber man bekommt keine Antwort .Wir sind so froh dass es mit  Vroni wieder aufwärts geht - mehr zu den Welpen hier...   


18.03.2016 Unsere Vroni machte uns große Sorgen -  Ihre Trächtigkeit verlief problemlos aber sie war so unendlich Dick. Die letzten drei Tag hatte sie schwer an ihren Babys zu tragen. Uns wurde ganz anderes als wir ihren Bauch sahen. Unsere Tochter TA Anuschka war uns eine sehr große Hilfe durch sie hatte unsere Vroni eine Intensiv Betreuung. So bekam sie schon seit Di Infusionen damit der Kreislauf nicht Probleme Bereitet sie war frisch aber schlecht zu Fuß - bei diesem Bauch. Nachdem der erste Welpen die Geburt am 17.03.2016 eingeleitet hat - haben wir (auf die Empfehlung von Anuschka )uns entschlossen einen Kaiserschnitt machen zu lassen - denn Vroni ob sie soviel Kraft für die ganze Geburt hätte - dass wussten wir nicht und glaubten auch nicht daran.

 Noch sind alle Babys kuschlig in Mamas Bauch         Vroni schläft tief und fest -                                               

              

 Welch eine Aufregung alle Hände waren im Einsatz zum wach rubbeln der kleinen. Wir möchten uns bei der TA Praxis Scharlach & Peis - ganz Herzlich für die tolle Arbeit und Hilfe bedanke - Es war ein so tolles Team und wir fühlten uns so toll aufgehoben.

 der erste Welpen hat es geschafft dann ging es wie am Fließband das zählen haben wir schon lange aufgegeben es hieß nur noch rubbeln und über jeden der quietschte waren wir begeistert. langsam wurde es ganz schön laut in der Praxis wir versuchten zu zählen doch in der Hektik (es musste ja schnell gehen) war es gar nicht leicht denn die kleinen robbten schnelle über den anderen. Wir hatten echt alle Hände voll zu tun und wollen auch hier unserer Nachbarin "Klara" danke - die mitfuhr zum rubbeln.  ca 1 1/2 Std. später war alles geschafft und wir fuhren mit der schreienden Bande und schlafenden Mama nach Hause. Nun hoffen wir dass alles weiterhin gut geht und freuen uns über jeden der uns die Daumen drückt für Mama und Babys .

  

    nach oben


Ein netter Bericht von G-Karli Frauchen im Bernhardiner Heft - Danke  

Spontanes Bernhardinertreffen mit Wanderung bei Fam. Kolbeck in St. Wolfgang

Am 1.5.2015 verstarb mit 9 Jahren und 7 Monaten unser 2. Bernhardiner Mario. Jeder Hundebesitzer, der sein Tier liebt, weiß, was dies bedeutet. Es brach wieder einmal eine Welt zusammen. Aus Verzweiflung, voller Trauer und Schmerz, wählte ich die Nummer von Sankt Bernhard in der Schweiz. Ich wollte mich erkundigen, ob man einen Welpen kaufen kann bzw. wie lange die Bestellzeit ist. Doch leider sprach mit mir nur der Anrufbeantworter  der Gendarmerie. Was nun?

Kurze Zeit später fiel mir ein Züchter in St. Wolfgang auf. Ich dachte mir, das ist auch nicht weit von den Bergen entfernt, also rufst du da mal an. Es meldete sich eine Frau Kolbeck. Wir telefonierten lange miteinander. Sie hatte Verständnis für meine Situation, brachte mir Mitgefühl entgegen und spendete mir Trost. Am 3. Mai fuhren wir zu ihr nach Bayern. Mein Wunsch war es, von Bernhardinern umgeben zu sein. Und genau dies erfüllte sich vor Ort. In jedem erwachsenen Bernhardiner erkannte ich die Verbindung zu meinem Mario und mir wurde nur umso mehr bewusst, was ich verloren hatte.

Unter anderem hatte Fam. Kolbeck auch 6 Wochen alte Welpen. 7 davon wuselten um uns herum. Ich fand sie süß und bezaubernd, konnte aber vorerst nicht so viel mit ihnen anfangen. Als sich die 7 etwas beruhigt hatten und sich fürs Schlafen entschieden, kam aus der hinteren Ecke der 8. Bernhardinerwelpe und drehte seine Runden um unsere Beine. Irgendwann nahm ich ihn hoch und er schlummerte in meinen Armen ein.

Hin und hergerissen traf ich wenige Tage später die Entscheidung, dass er zu uns kommen soll. Von nun an fuhr ich einmal pro Woche um die 800km, um ihn zu besuchen. Es war ein G-Wurf. Ein passender Name mit G fiel uns nicht ein. Er heißt Karli – also G.Karli.

Insgesamt 9 Mal besuchte ich Fam. Kolbeck. Sie nahmen sich jede Woche Zeit für mich und es entwickelte sich eine Freundschaft. Am 2. Juli, eher ging es leider aus beruflichen Gründen nicht, war es dann endlich so weit, wir holten Karli zu uns nach Hause. Er lebte sich gut ein, war stubenrein und genoss sein Welpendasein, sowie unsere Führsorge. Ja, wie das so ist, gemeinsam mit unserem 2 ½ jährigen Enkel Thorwin und der Beaglehündin Dolly ist er der Mittelpunkt in unserem Leben.

Zu jeder Zeit konnte ich bei Fam. Kolbeck anrufen. Sie standen mir mit Rat und Tat in der Welpenaufzucht zur Seite. Irgendwann im Oktober beschlossen wir, uns bei ihnen wieder zu sehen und am 31. Oktober fuhren wir mit Karli los.

Für den 1. November luden die Kolbecks Besitzer von Karlis Schwestern und auch Besitzer von vorhergehenden bzw. späteren Würfen mit ihren Hunden ein. Wir waren alles fremde Menschen und kannten uns nicht. Aber wir hatten eine Gemeinsamkeit - die Liebe zur Hunderasse Bernhardiner. Und so entstand das Gefühl, sich schon ewig zu kennen. Nach einer gemeinsamen Wanderung von 13 Zwei- und 10 Vierbeinern bei herrlichem Wetter durch das schöne Goldachtal gab es bei Kolbecks ein deftiges Mittagessen und anschließend leckeren Kuchen -  egal, kalorienmäßig war der Tag eh nicht mehr zu retten… Wir tauschten Erfahrungen aus und erhielten gute Ratschläge. Jeder zeigte die Liebe zu seinem eignen Hund. Aber nicht nur der eigene Welpe stand im Mittelpunkt, nein, auch jeder andere wurde beachtet, geherzt und gestreichelt, man stellte Gemeinsamkeiten, aber auch Einzigartigkeiten fest. Für mich war all das faszinierend und öfter musste ich über verschiedene Kommentare schmunzeln, wie z.B. wenn die Frage, ob Hundi im Bett schläft, wie folgt beantwortet wurde.“Natürlich nicht, wir schlafen beide auf der Couch!!!!“ Oder wenn die Aussage kommt:“Unabhängig, was Hundi vom Boden aufgesammelt hat, sein Bussi bekommt er trotzdem!“

Es war ein wunderschöner Sonntag und ich möchte mich bei Fam. Kolbeck für die Organisation, wie auch für die Gastfreundlichkeit auf das herzlichste Bedanken, aber auch bei all denen, die zu diesem Treffen gekommen sind und spontan Zeit fanden.

Die nächste gemeinsame Wanderung ist schon geplant und wir freuen uns schon jetzt darauf.

Abschließend möchte ich die Aussage von Heft 5/2015, S. 30 nochmals aufgreifen: „Man kann auch ohne Bernhardiner leben, aber es lohnt sich nicht“

 In diesem Sinne, Ihre Dr. Heike Seddig

                                                                                                                                                          nach oben


27.12.2015 so viele Weihnachts.- Neujahrswünsche wir danken euch allen - 

 Hallo Frau Kolbeck,

 Wir hoffen sie hatten schöne Weihnachten. 

 Und wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch.

 Familie Mayer mit bruno und pit


27.12.2015 Zitta der Weihnachtshund 

 Hallo Frau Kolbeck,

 Weihnachten ist nun bereits vorbei, trotzdem schicke ich Ihnen einige Fotos von meinem „Weihnachtshund“.

 Zitta wird nun im März bereits zwei Jahre alt. Sie ist ein stattlicher Hund geworden. Ich glaube, sie ist gerade in der Pubertät,

 denn sie testet mich ständig aus und tut manchmal so, als hätte sie ihre ganze Erziehung vergessen. Da  muss ich total konsequent sein. Das fällt mir schwer.

 Mit meinen beiden Katzen ist sie sehr befreundet. Die dürfen mit ihr aus ihrem Napf fressen.

 Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen weiterhin  viele Zuchterfolge.

 Herzliche Grüsse

 aus Metzingen am Fuße der schwäbischen Alb

 Brigitte Notheis


22.12.2015 auch wir wünschen alle frohe Weihnachten und ein gutes gesundes neues Jahr

 Liebe Familie Kolbeck,

 wir und natürlich der Bernhard wünschen Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und für 2016 alles Gute und natürlich weiterhin

 viel Erfolg bei Eurer herrlichen Arbeit mit den Bernis und den Dackeln.

 Der Bernhard hat sich zu einem prächtigen Hund entwickelt. Er ist ruhig geworden und trotzden ist er sehr aufmerksam und bewacht

 ordentlich Haus und Hof. Bei unseren täglichen Spaziergängen hat er auch keine Probleme mit anderen Hunden. Auch Radfahrer und Spaziergänger sind für Ihn Luft. Im Mai wollen wir mit unserer Landesgruppe in unserer Gegend wandern gehen.Wir haben hier einen schönen Weg, den wir schon öfter gegangen sind, mit einer tolen Rastmöglichkeit. Ich hoffe das wird wieder ein schöner Tag für alle.

 Nun gibts noch zwei Bilder von unserem Süßen und wünschen Euch nochmals schöne Feiertage.

  Viele Grüße aus Heidenau senden Euch

 Eure Frohberg´s und der Bernhard

                                                                                                           nach oben


20.12.2015 wir besuchen Gerda und Gretl

Wir fuhren mit Leopold zu Gerda und Gretl - gemeinsam wanderten wir gut 1 Std. über die Felder. Anschließend liesen wir uns das Mittagessen in einer Sportgaststätte schmecken. Das Wetter war so toll dass wir sogar draußen sitzen konnten. Alle Hunde vertrugen sich super und so waren wir wieder die Attraktion für so manchen Spaziergänger.

Danke für diesen tollen Tag

 

                                             Gerda und Gretl 

 


13.12.2015  unser K-Wurf war unterwegs                                     nach oben  

Jetzt sind unsere K´s schon 8 Wochen alt der Zuchtwart war bei der Wurfabnahme von den dreien begeistert .

Der Eintrag ins Abnahmeprotokoll " Wunderschöne langhaar Welpen, Fit und beweglich und Katzenpfoten. Wohlgenährte Mutterhündin."

Nicht mehr lange dann ziehen sie aus. Doch heut ging es erst noch zum Fotoshooting nach München. Die Autofahrt war kein Problem denn Auto fahren kennen wir ja schon. Auch das laufen an der Leine war nicht schlimm solange sie da hin durften wo sie wollten. Mehr Probleme hatte ich dass ich keinen Knopf in die Leine bekam denn jeder lief immer in die andere Richtung. 

Im Studio waren sie total neugierig und fanden die Streicheleinheiten der  Kinder und Erwachsenen total super. Natürlich durften sie sich erst alles ansehen bevor sie dann vor der Kamera den Model´s die Schau stahlen . Sobald wir den Modeprospekt haben zeigen wir euch natürlich auch die tollen Bilder 

Vorerst erst mal die Bilder aus dem Studio und Umgebung. 

Kuni war der Meinung sie geht mit ihren Geschwistern                           Klara wollte ja nur die Taschen untersuchen doch die liebvolle                                                                                                                                           Ablenkung war auch toll

Erst mal alles ansehen bevor man auf Entdeckungsreise geht - typisch Bernhardiner eben

Das Modell hätte uns am liebst behalten. 


06.12.2015 Bruno wächst und gedeiht.  

Hallo Frau Kolbeck,
unserer kleiner Bruno wächst sehr gut. Er wiegt mittlerweile 20,7 Kilo. Er geht auch schon zur Welpenschule und ist sehr lernwillig. Wir sind 
immer sehr stolz auf Ihn. Hier wieder ein paar Bilder von dem kleinen Frechdachs.
Viele Grüße  Familie Mayer mit Bruno


23.11.2015 Irma hat viele Spielkameraden

Liebe Elfriede lieber Franz,
endlich melden auch wir uns bei Euch.Irma ist nun voll und ganz hier angekommen und gehört bei allen Beteiligten absolut dazu.Ein sehr interessantes „kleines“ Mädl.Sie ist wirklich sehr selbstbewusst und keine von der“ langweiligen“ Sorte haha (finden wir total super).Irma und unser Loisl verstehen sich prima.Es wird liebevoll  gespielt,meist brav im Haus aufm Teppich … das Toben halten wir allerdings im Rahmen,obwohl sie sich sehr gut selbst kontrolliert und selten über ihre eigene Kraft und Ausdauer geht.Die kleinen älteren Hunde verhalten sich ruhig und beobachtend,völligst verständlich bei so nem Vieh ; )  Ab und an versucht  unser Minirüde sie a bissl einzuschränken…..hahaaa nö nicht mit der Irma,jaa sie weiss sehr genau wie gross und stark sie ist. Zum Glück reagiert sie angemessen und somit ist die Sache schnell erledigt.Alles andere ist absolut harmonisch und unsere Rechnung geht glücklicherweise auf- hier das kleine Minihundepärchen und dort die zwei grossen Freunde, und alle zusammen-oft rührend zu beobachten.
Ich bin mir ziemlich sicher dass sich die kleinen Hundchen in einigen Monaten sogar von Irma beschützt fühlen werden,naja unser grosser obersensibler Loisl wohl auch…so suverän und entspannt wie sie jetzt schon ist.
Irma ist nun täglich (wie eben alle) im Bus dabei und  kann (mit Knochen) bereits ein bisschen mit den anderen warten wenn ich Pheline in der Schule abgebe usw.(dort ist sie natürlich die Attraktion)
Kleine kurze Ausflüge wie Christkindl- und Baumarkt,Stadt usw hat sie hervorragend gemeistert und läuft bisher brav an der Leine mit..mal sehn wie lang noch hihi.
Wir sind sehr glücklich und sogar Oli spricht eigentlich nur noch in der Piepssprache weil er vor  Verzückung  völlig ausflippt hahahhaaaa

Viele Bilder auch HIER

   


15.11.2015 Bruno wächst und gedeiht

Hallo zusammen,
heute hatten wir schon Besuch von einem Hund und Bruno war ganz 
begeistert einen Spielkamaraden zu haben.
Er wächst fleißig und ist ein sehr aufgeweckter Hund.
Viele Grüße  Familie Mayer mit Bruno (alias Ingo)


09.11.2015 Auch G-Schorsch hat sich prächtig entwickelt - langsam wird er groß  

 Hallo Familie Kolbeck,

 anbei zwei aktuelle Bilder von unserem großen Bub. Mittlerweile ist er ca. 72 cm groß.

 Ist das "normal" für einen fast 8 Monate alten Rüden?

 Das Gewicht kennen wir nicht genau, aber er ist ein sehr hübscher Kerl.

  Mit der Umstellung auf Teil-Barfen kommen wir und er sehr gut zu Recht. Wir haben das Gefühl, dass es ihm und seiner Verdauung sehr gut tut. Bananen liebt er immer noch.

  Langsam fängt er an zu pubertieren und ist manchmal sehr trotzig und schaltet sehr gern auf Durchzug wenn man etwas von ihm möchte. Gegenüber anderen Tieren ist er total entspannt. Wenn kleine oder größere Hunde in ständig bellen guck er nur müde rüber und fragt sich glaub ich, was die eigentlich von ihm wollen.

Die letzten beiden Wochen hat er beim spazieren gehen gezogen wie ein Weltmeister, aber durch fleissiges üben war es gestern schon viel viel besser. Wir sind richtig stolz auf Ihn.

  Beste Grüße aus Hessen


 08.11.2015 Bis Moose alles in Haus und Garten erkundet hat wird es ein paar Wochen dauern - Wir freuen uns schon auf Bilder

Liebe Frau Kolbeck, lieber Herr Kolbeck, wir sind sehr glücklich mit Mr Moose.der kleine wohnt nun im Hunsrück, wir denken es gefällt ihm.er hat sich schon an uns etwas gewöhnt und mit der Barf Ernährung klappt es prima.er ist Truthhahnhals,Möhren ,Äpfel auch etwas leckeres Lamm gab es schon.er wohnt in der Küche da es hier im haus sehr groß ist, hat er noch nicht alles erkundet.ab und an macht er noch kleine Pfützchen ins haus aber das wird noch.wir drucken nächste Woche ein paar Fotos von ihm aus und schicken sie.die heimfahrt im Wohnmobil fand der kleine Kerl gar nicht schlimm der war ganz ruhig wir haben rast gemacht und ihn Gassi getragen, das fand er toll.die meiste zeit ist er natürlich in der Küche mit dem kleinen Raphael ,das geht mit der Hundebox super da ist auch sein Rückzugsort,da darf ihn niemand stören.mittags ist er im Garten aber da möchte er lieber wieder in die Küche, ist ihm noch alles zu groß, na ja hat noch Viel Zeit alles zu entdecken.nochmal viele liebe Gruesse  bis bald Familie Breit und Mr Moose


06.11.2015 Balu ist  zu einem stattlichen Rüden herangewachsen

 Hallo Familie Kolbeck

 Ich bins Balu,

 morgen werde ich 14 Monate alt. An den Bildern die beigefügt sind könnt Ihr mich bestaunen.

 In meinem Wohnort sagt man : ich sei der schönste Hund in der ganzen Gegend.

 Am liebsten wäre ich 24 Stunden bei meiner Familie , aber mir wird's oft zu warm bei ihnen.

 Dann bewache ich eben unser großes Heim. Hoffe meinen Geschwistern geht es auch gut.

 Euer Balu mit Familie

 


06.11.2015 Auch Irma hat Spielkameraden  und eine große Familie die auf sie aufpasst

Liebe Elfriede lieber Franz
bei uns ist alles Bestens.Irmilein frisst (natürlich haha) sauft (unmengen) und schläft nun endlich nach der ganzen Aufregung!Gelegentlich jammert sie ein wenig und vermisst ihre 'alte' Familie,klar!!
Die Zusammenführung ging reibungslos,wie im Bilderbuch.... 
Wir melden uns die Tage mit genauerem Bericht und Bildern!

 Herzlichste Grüsse und vielen lieben Dank

Sabine und die Wilden


01.11.2015 die Familie vom G-Karli besuchte uns - uns so luden wir spontan eine paar Bernis mit ihren Familien aus der nähe ein .

10 Bernhardiner mit Frauchen und Herrchen wanderten im schönen Isental bei strahlendem Sonnenschein. Nach ca 1 1/2 Std. genossen wir Leberkäse mit Kartoffelsalat und frischen Brezen. Bei Kaffee und Kuchen ließen wir den wunderschönen Tag ausklingen. Es war ein sehr schöner Tag bei dem so manche Erziehungs,.- Ernährungstipps ausgetauscht wurden. Ja und den Bernis hat es nur gut getan auch mal ihres Gleichen zu sehen in dieser Anzahl äußerst selten. Zum Schluss haben wir auch schon die nächste Wanderung geplant. Darauf freuen wir uns schon riesig vor allem laden wir dann rechtzeitig ein sodass möglichst  viele  Zeit finden mitzuwandern. 

Wohin es geht wird noch nicht verraten -

nur soviel für die Bernis ist es etwas neues was sie kennen lernen und es macht nicht nur den Kindern Spaß . 

 

  Die Hunde genossen im Dackel Auslauf ihre Ruhe und vertrugen sich alle Problemlos 

 


30.10.2015 klein Ingo hat einen Spielgefährten er ist gut Zuhause angekommen

Hallo Frau Kolbeck,
klein Ingo ist gut im neuen Zuhause angekommen.
Die beiden kommen schon gut klar. Ich denk Sie werden ein super Team.
Liebe Grüße
Andrea M...r und der dicke, freche Ingo
 


 29.10.2015 ja mittlerweilen gibt es auch im Erzgebirge schon den einen oder anderen Berni vom Goldachtal

Hallo schöne Grüße aus dem Erzgebirge wir haben uns schon lange nicht gemeldet und haben viel zu berichten. Bei unserer Hochzeit im Sommer war Artus ein echter Hingucker und war sogar festlich gekleidet. Danach ging es in den Urlaub an die Ostsee Artus fand das Wasser und den Sand super. Er hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Natürlich sind wir überall mit diesem Riese aufgefallen. Am 3. Oktober waren wir zur bernhardinerwanderung und haben einen Halbbruder von Artus kennen gelernt. Den ersten Schnee gab es bei uns auch schon und Artus war der einzige der sich richtig darüber freute . Ganz liebe Grüße von Familie Pohl

 


21.10.2015 Yogi Bear ist ein toller Baby Sitter

 Hallo Frau Kolbeck,

  wir wollten uns mal wieder melden. Yogi geht es sehr gut. Er versteht sich mit unserer Tochter sehr gut. Die Kleine hat bei ihm Narrenfreiheit - er schaut nich tmal auf, wenn sie ihm am Ohr oder am Fell zieht.

 Das Zuggeschirr haben wir auch schon ausprobiert. Da kommt aber noch jede Menge Arbeit auf uns zu, denn Yogi ist es bisher noch nicht geheuer, wenn ihn etwas "verfolgt". Wir sind aber zuversichtlich, dass wir das noch hinbekommen.

 Anfang Oktober war bei uns im Hundeverein wieder Vereinspokal. In diesem Jahr haben wir den 10. Platz belegt und ganze neun Punkte mehr erreicht, wie im Vorjahr. Wir sind sehr stolz auf unseren kleinen.

 Im Anhang schicke ich noch ein paar aktuelle Bilder und die Urkunde mit.

 Bis bald! Liebe Grüße aus der Oberlausitz.

  Anika & David L....

 

 


15.10.2015 So klein ist die Welt - ein netter Brief von Nina auf Facebook 

Heute haben wir jemand ganz besonderen kennen gelernt. 
Besonders deswegen, weil Bernhardiner am Niederrhein so oft vorkommen wie Einhörner. 
In der Mitteilung vom Sankt Bernhards Klub habe ich gelesen, dass sich jemand aus meiner Stadt auch für diese tolle Rasse entschieden hat.
Aber damit nicht genug!
Der besagte Hund ist Bonnie's Halbschwester! 
Und was soll ich sagen Bonnie und Hermine verstehen sich super! 
Die Goldachtaler erobern den Niederrhein! ?

 

 


02.10.2015 Wir waren im Fernsehn am Welttierschutztag - das Thema Welpenhandel geht uns alle an.

 Unsere Alpha und ihre Baby´s  im Fernsehen

 Freitag 02.10.2015 durfte ich mit unserer Hündin Alpha vom Goldachtal und ihren 4 Babys zur Abendschau  des Bayerischen Fernsehens – live im Fernsehen das kann was werden

 Also packten meine Tochter Jaqueline und ich  die kleinen am  Nachmittag um ca 14 Uhr in eine offene Box zur Mama ins Auto und fuhren los Richtung München.  Nach kurzem erkunden und beschnuppern legten sich auch die kleinen in die Box und schliefen wie die Mama tief und fest. Wir stellten uns die Autofahrt lauter vor doch das üben und gewöhnen, Tage zuvor ans Auto, hat sich bewährt. So kamen wir alle ganz entspannt in München an.

 In München angekommen erkundete Alpha zuerst das Studio, der glatte Boden, die vielen Menschen, das grelle Licht- für Alpha kein Problem. Selbst beim Probenliegen machte sie mit – ja ich glaub sie hatte sogar echt Spaß. Auch als andere Personen meiner Tochter Jaqueline halfen die Welpen zu tragen fand Alpha das nicht tragisch  sie beschnupperte alle und beobachtete ihre Welpen, dann war alles o.k.

 Zuerst ging es mit dem Aufzug (zum ersten Mal Alpha im Aufzug mit Spiegel – ohne Probleme)  in den ersten Stock wo für Alpha ein Ledersofa bereit stand, doch es war alles mit Teppich ausgelegt und das fand ich nicht so toll - schließlich sind meine Welpen nicht Stubenrein. Also ging es wieder nach unten auf die Wiese, wo die kleinen sich in der Sonne wohl fühlten und Alpha von allen die vorbeikamen, mit Streicheleinheiten verwöhnt wurde. Es war schon super Alpha war in keiner Weise scheu oder gar ängstlich sie beobachtete ihre Welpen auf dem Arm der Helfer und  war zu allen total lieb und wollte mit Streicheleinheiten verwöhnt werden. Sie und ihre Babys  waren alle entspannt und selbst als die kleinen in der Wiese gesäugt wurden durften die Spaziergänger Alpha und ihre Welpen streicheln, ja manchmal schlief Alpha so fest dass sie gleich schnarchte. Einfach traumhaft. Nachdem die kleinen den Nachmittag mit relaxen und schlafen verbrachten wurden sie im Studio mobil.      Doch Jaqueline und ich hatten mit Hilfe von Alpha alle Welpen schnell wieder im Griff. Die Ruhe von Alpha übertrug sich auf die Welpen, die überhaupt keine Angst zeigten und sich in jedem Arm wohl fühlten.

 Ich war so stolz auf meine Hündin sie meisterte diesen Tag mit Bravour.

Alpha genoss es sie war total entspannt und zufrieden

Auch die kleinen fühlten sich wohl . 

 Junkfrau Jack Joy läßt sich nicht stören .                        Die Lederschürze war super so konnte ich problemlos mit den kleinen und der Alpha kuscheln und spielen. 

 Hier gehts zum Film - Klick auf Bild 


04.10.2015 Heidefee paßt auf Frauchen auf 

 Liebe Familie Kohlbeck,

 anbei zwei Bilder von unserer Heidefee! Wir haben nicht einfach nur einen Bernhardiner bei Euch gekauft, sondern einen wunderschönen TRAUMHUND mit allerbesten Charaktereigenschaften!

 Ganz liebe Grüße aus Österreich

  Isabella Schmid-Lukas  Gudrun Lukas

Das Frauchen von Heidefee hatte ein ganz besonderes Erlebnis mit ihr sie schilderte es mir am Tel. und auch ich möchte es euch hier erzählen. Heidefee liegt immer im Raum neben der Eingangstür in der Nacht dort kann sie rein und raus wie sie will. In dieser Nacht war der Wind so heftig dass er das Hoftor öffnete  Heidefee wusste wo Frauchen schläft und legte sich unter das Schlafzimmerfenster um Frauchen zu beschützen. Ist das nicht toll. Ja Bernis wissen auf wen sie aufpassen müssen.

Jetzt hat auch Heidefee neben der vielen Schlafplätze auch eine Hundehütte unter dem Schlafzimmerfenster . Lächelnd


16.09.2015  Mia wächst und gedeiht und ihr geht es blendend

Hallo Familie Kolbeck 
Unser kleiner Welpe entwickelt sich langsam zu einem sehr schönen Bernhardiner. Sie ist immer noch sehr lieb. Der Urlaub mit ihr War auch sehr schön. Sie hat zwar sehr viel geschlafen aber ansonsten hat sie die Hitze gut weggesteckt. Ihre Aufgaben als Wachhund nimmt sie sehr genau was uns natürlich sehr freut. Mittlerweile steckt sie mitten in der Läufigkeit was ihr sehr schaffen macht. Sie ist sehr launisch. Mal jammert sie mal ist sie sehr aufgedreht. Wir haben uns dazu entschieden sie bei der nächsten Läufigkeit deshalb kastrieren zu lassen. Weil die arme die letzten drei Wochen ziemlich gelitten hat.    
Also dann wünschen wir euch noch eine schöne Zeit. Wir melden uns wieder. Anbei natürlich noch einige Fotos 
Liebe  grüße  Familie Sipala 

11.09.2015 Hermine geht es prächtig

Hallo Familie Kohlbeck,

es ist schon wieder so viel Zeit vergangen....Hermine ist jetzt schon 4 Monate alt, wächst und gedeiht.

Wir haben sehr viel Spaß mit ihr obwohl sie natürlich oft ihren "Dickkopf" durchsetzen will!

Sie versteht sich mit allen "Hundekumpels" super und erkundet alles mit großer Neugier!

Unser Tierarzt ist begeistert und wollte Hermine direkt behalten. Sie wiegt jetzt 22 kg und ist kerngesund!

Einfach ein toller Bernhardiner!!!!!

 Wir hoffen Ihnen und ihren Hunden geht es gut, besonders den neuen Welpen!

Viele liebe Grüße vom Niederrhein

Sandra & " Rudel"


17.08.2015 Herculess geht es auch prächtig 

 Hallo Familie Kolbeck,

 wir möchten mal wieder ein Lebenszeichen von Herculess senden. Inzwischen hat er sich gut bei uns in Lübben eingelebt, obwohl, die Hitze der letzten Tage Tier und Mensch ganz schön geschafft hat.

 Er fühlt sich wohl auf dem Hof, ist allerdings gerade etwas faul bei der Hitze. Dafür fährt er gern Kahn. Mit unserem Kater hat er sich auch schon angefreundet. Nur beim Fressen – da kennt er keine Freunde.

 Im Anhang einige Fotos.

 Liebe Grüße aus Lübben,

 


17.08.2015 beim nächsten Taubenmarkt kommen wir vorbei 

Hallo Ihr Zwei,
möchte mich mal wieder bei Euch melden. Bonnie geht´s  richtig gut. Sie hat sich perfekt bei uns eingelebt. Wir hatten noch keinen Hund der sich so schnell so wohl gefühlt hat. Sie ist eine richtige liebe Wilde und schon sehr selbstständig. Der Garten gefällt ihr am Besten, sie hält sich dort gerne auf, da sie sich auch gerne sonnt. In der Welpenspielstunde trumpft sie richtig auf. Wir haben richtig Spaß mit ihr und sie hat uns sehr über unseren Rocky hinweggeholfen. Ein paar Bilder anbei.
Kommt doch einfach mal vorbei wenn Ihr zum Taubenmarkt fahrt. Würde uns freuen.
LG


17.07.2015 Harley  durfte mit dem Zug nach Hause fahren 

 Der kleine Mann fühlt sich bei uns schon pudelwohl und rennt einem den ganzen Tag hinterher auch mit unserer Hündin versteht er sich super sie liebt ihn bereits völlig und er tanzt ihr auf der Nase rum aber wenn sie genug hat hört er sofort auf.

 Lg Nadine 


14.07.2015 Herculess ist auch glücklich zuhause angekommen

Liebe Familie Kolbeck,

 Hercules hat sich schon gut eingelebt und wir freuen uns sehr.

 Er wohnt jetzt auf einem 1250 qm großen Grundstück mit einem großen, neuen Zwinger, den er gern als Rückzug benutzt.

 Im Anhang einige Fotos.

 Wir freuen uns sehr über unser neues Familienmitglied und melden uns bald wieder.

 Mit den besten Grüßen aus dem Spreewald


12.07.2015 Heidefee macht Wien unsicher 

 Liebe Frau Kolbeck,

  unsere Heidefee fühlt sich bereits bei uns sehr wohl. Meine beiden Rüden haben das Mädl sofort akzeptiert! In den nächsten Tagen werde ich versuchen ein paar tolle Fotos für Ihre Homepage zu machen! Im Moment ist das nämlich gar nicht so einfach bei dem Gewusel in unserem Garten!

  Ganz entzückt war ich, wie mir meine Mutter erzählte, dass Sie auch Schafe halten - für mich sind " Schafleute" ganz besonders liebenswerte Menschen!

  Liebe Grüße Isabella


11.07.2015 Auch Heidi ist glücklich im neuen Zuhause

Wir sind sehr zufrieden.Sie hat noch nie reingemacht und geht ausgezeichnet an der Leine und auch ohne


08.07.2015 Hilde wird nun Bonny gerufen auch sie hat sich super Zuhause eingelebet

 Hallo Ihr zwei,

 Sie frisst und ist sehr aktiv. Außerdem ist die Süße bereits stubenrein .

 LG Sylvia und Rainer

 


06.07.2015 Gretl und Gundi spielen ab und an gemeinsam.Ja Gretl war als Welpe schon ein kleines                      Luder  und Gundi die Beobachterin und wesentlich ruhigere

 

Hallo ihr Lieben, jetzt ist es schon 5 Wochen her, dass ich, Gretl zu meinen neuen Eltern gezogen bin. Die Anfangszeit war ganz schön aufregend alles war so neu auch für meine neuen Eltern. Sie haben nachts neben mir geschlafen damit ich keine Angst habe. Am Anfang war es auch so, aber jetzt bin ich sowas von mutig geworden ;-). Später kam noch meine Schwester Gerda dazu ihr Papa ist mein neuer Opa.  Wir besuchen uns gegenseitig ganz oft und spielen viel miteinander. Diese Ziege klaut ewig meinen Knochen :-). Am  ersten Tag war sie super schüchtern und hat sich nicht anfassen lassen, ich habe ihr aber gezeigt, dass alle ganz lieb sind. Sie ist immer noch vieeel braver als ich..lach...aber die Menschen haben ja auch unterschiedliche Charaktere. 

 Ganz liebe Grüsse von Gerda, Gretl, und allen anderen aus unserer Familie 

Gerda wohnt beim Opa


 05.07.2015 so toll Bernhard die Sportversion                                                                 nach oben

Hallo Ihr Lieben in Kleinschwindau,

 in der sommerlichen Hitze sitzt man am besten im Keller im Arbeitszimmer und kann mal wieder in Ruhe schreiben. Die Wärme macht dem Bernhard ganz schön zu schaffen.Wir gehen schon morgens 5.30 Uhr unsere Runde und dann liegt er nach dem Füttern die meiste Zeit im Haus. Wenn es sich dann am Abend abgekühlt hat spielen wir noch eine Runde auf der Wiese mit seinem neuen Ball.

Im Übrigen weiß ich jetzt auch warum er in seiner Fellzeichnung auf dem Rücken das "S" hat. Wir haben wahrscheinlich die Sportversion von einem Bernhardiner erwischt. Der Zaun von seinem großen Auslauf war an einer Stelle "nur" 1,80 hoch. die hat er mit Anlauf geschafft. Mit einem Satz war er drüber und hatte Glück das er nicht im Regenfass gelandet ist.Nun ist der Zaun rundum 2,40 m hoch und wir hoffen mal , das er nicht einen neuen Rekord aufstellen will. Ansonsten ist er ganz lieb und die Leute in der Gegend kennen ihn alle und freuen sich wenn sie ihn sehen. In drei Wochen fahren wir in den Urlaub und der Berni natürlich mit. Wir freuen uns schon sehr mit ihm wandern und baden zu gehen.ich hänge noch ein paar Bilder ran und sende Euch sonnige Grüße aus Heidenau.


03.07.2015 Josef wächst und gedeiht. Berni und Kinder ist einfach super


04.07.2015 Mia und die Kinder sie gehören zusammen

Anbei wieder einige Bilder. Sie ist wirklich ein toller Hund


 19.06.2015 Franzi ein Einzelkind ist heut auch schon 5 Jahre alt 

 

Liebe Familie Kolbeck,

anbei erhalten Sie von unserer Franzi ein paar Bilder. Unglaublich aber wahr unsre Süsse wird morgen schon 5 Jahre. Oh mein Gott wie die Zeit vergeht. Franzi geht es sehr gut ist gesund und munter und hält immer noch die Postbeamten auf Trab ????. Man merkt ihr aber auch ihr Alter schon an,in ihrer schwarzen Maske erscheinen schon die ersten graue Haare und an wärmeren Tagen genießt sie auch gern die Ruhe im Haus. Ab und an besuche ich Ihre Homepage und bewunder die wunderschöne Welpen.  Ich hoffe,dass wir unsre Franzi noch lange lange genießen können und no viele schöne Tage mit ihr erleben können. Nachher gehen die Kinder für Franzi ein Geburtstagsgeschenk kaufen,das gehört einfach dazu.

Ganz liebe Grüße aus dem leider veregneten Oberalfingen

 


19.06.2015 ist das nicht eine liebevolle Email  So gott will und alles gut geht züchten wir auch noch in ein paar Jahren

Schönen guten Tag. Meine Frage an Sie wäre, wie lange sie noch Vorhaben zu züchten. Bin ganz hin und weg von ihren Hunden. Und unser nächster Hund soll definitiv ein Bernhardiner werden. Allerdings liegt das noch in weiter Ferne, hoffe ich. Denn wir wollen erst einen, wenn unsere jetzige Hündin mal nicht mehr ist. Und da ich von Ihnen begeistert bin und auf jeden Fall auf sie zurück kommen möchte wüsste ich gern ob sie noch ein paar Jahre züchten. Lieben Gruß Familie


07.06.2015 Tag des Hundes - Wir waren aktiv in Pfeffenhausen.                                                            nach oben

Bernd und Birgit Gil sowie der 2. Vorsitzende von unserer Landesgruppe Florian Hermannsdorfer und unsere Tochter TA Anuschka Winkelmann und wir präsentierten am Tag des Hundes unsere tolle Rasse. Früh um 6 ging es los mit Simba und Bella im Auto und viel Informationsmaterial im Kofferraum.

Der Aufbau vom Pavillon war für meine zwei Helfer kein Problem

 Unser Info Material war sehr begehrt - oft hörten wir Sätze -wie  "einen Bernhardiner sieht man ja gar nicht mehr". 

Unser Männer Team hat alles im Überblick 

Franz mit Simba - was wohl alles auf uns zukommt 

 

Es war heiß und anstrengend doch es war schön und wir hatte viel Spaß. die Besucher liebten unsere Bernis - Simba nahm es gelassen

Auch Fachgespräche gehörten dazu 

Im Ring zeigte und erklärten wir unserer Rasse - Alle Bernis verhielten sich vorbildlich 

 Finja hat uns auch besucht wir freuten uns riesig  beim happy Dog Casting belegte sie von 86 Hunden den 5 Platz ist das nicht Klasse

Es war ein toller Tag mit vielen Interessierten den wir bestimmt auch nächstest Jahr wieder Gestalten werden. Wir Dank Fam. Gil , unsere 2. Vorsitzenden F. Hermannsdorfer und meiner Tochter Anuschka ja und auch meiner Tochter Jaqueline hätte sie nicht auf unsere Hunde zuhause aufgepasst - hätten wir nicht fahren können. Danke alle bis nächstes Jahr 


25.05.2015 Es ist doch schön wenn alle glücklich sind

 Hallo Frau Kolbeck,

  Die erste Nacht haben wir gut überstanden. Er hat sich immer brav gemeldet wenn er raus musste. Seinen Zwinger hat er auch schon begutachtet und angefangen im Garten Löcher zu buddeln (macht er scheinbar sehr gerne) :-) Von irgendwelchen Geräuschen lässt er sich so gut wie gar nicht stören. Bisher macht er seine Sache richtig gut.

 Liebe Grüße

 


24.05.2015 Auch Georg ist gut zuhause angekommen

 Hallo Frau Kolbeck,

  Georg (Schorsch) und wir sind gut zu Hause angekommen. Er ist wirklich ein sehr lieber und aufgeschlossener Kerl. Die Fahrt hat er sehr gut überstanden und nur ein bisschen gejammert.

 Jetzt sind wir auf die erste gemeinsame Nacht gespannt.

 

Schlafen wir heut gemeinsam hier ?


19.05.2015 Und wieder darf ein Berni den Kinderwagen bewachen -

 Hallo Frau Kolbeck,

  wir wollten uns mal wieder bei Ihnen melden. Unserem Yogi geht es gut. Er hat vor einigen Tagen seine Auffrischungsimpfungen bekommen. Der "Kleine" passt nun schon nicht mehr auf die Waage unseres Tierarztes, es hängt immer ein Körperteil drüber. Bei uns im Hundeverein ist die Waage etwas größer und so wissen wir, dass er 86kg wiegt. Er hat sich zu einem richtig großen Bernhardiener gemausert - kommt wohl nach der Oma! ;-)

 Im März haben wir selbst Nachwuchs bekommen. Yogi ist sehr vorsichtig im Umgang mit der Kleinen und beschützt sie, wenn wir draußen unterwegs sind. Da darf dann kein Fremder dem Kinderwagen zu nahe kommen. Im Anhang noch ein paar aktuelle Bilder.

 Eine Frage haben wir noch. Auf Ihrer Internetseite haben wir ein Bild gesehen, auf dem einer Ihrer Hunde einen Wagen zieht. Etwas ähnliches haben wir zum Hundeplatzfest auch vor, wissen jedoch nicht, wo wir ein solches Geschirr zum Anspannen des Wagens herbekommen. Können Sie uns da behilflich sein? Vielen Dank schonmal!

 Bis bald und die Besten Grüße aus der Oberlausitz

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs 

 


18.05.2013 Enrico auch er hat sich super entwickelt

 Hallo, wir wollten uns auch mal melden.Enrico hat sich sehr schnell eingelebt.Er war sogar schon an der Ostsee auf Rügen. 

 


10.05.2015 Ja die " Goldachtaler" sind weit verbreitet - so toll .  Bernhard test nun wer ist der Chef

Hallo liebe Kolbecks,
heute waren wir nun mit unserer Landesgruppe wandern, und wen treffen wir? Desperado vom Goldachtal. Er ist ja ein ganz Lieber.
Seine Familie kannten wir ja schon vom letzten Treffen. Der Bernhard hat sich allerdings heute benommen wie ein Wildschwein.
Er wollte glaub ich allen zeigen, das er nun schon zu den Großen gehört. Na ja, und mit so vielen Artgenossen kommt man ja auch selten zusammen. Die vielen neuen Gerüche und Eindrücke. Aber zum Schluß ging es dann schon.
Ich hänge noch  Bilder dran, eins von Bernhard und Despersdo und eines von Bernhard und seinem Frauchen im Sonnenschein.

Bis zum nächsten mal liebe Grüße
Eure Bernhardinerbändiger aus Heidenau


09.05.2015 Von Wisky bekommen wir auf Facebook immer wieder Bilder Er wohnt in Hamburg

Hallo Familie Kolbeck! Anbei sind einige Photos von Whisky (F-Wurf) angefügt. Er ist sehr freundlich und wächst schnell, er wiegt jetzt 33 Kilo.  In der Nachbarschaft kennen ihn alle Hundehalter, aber wir kennen viele von denen nicht, haha. Er geht regelmäßig zur Hundeschule und lernt gut. Er macht unser Leben noch fröhlicher! Wir sind sehr zufrieden mit ihm. 

Er ist der einzige Bernhardiner in der Umgebung und sehr bekannt im positiven Sinne. Wir gehen regelmäßig zur Hundeschule und er lernt gut. Er hat jetzt ca. 38 Kilo. Wir sind sehr glücklich mit ihm. Wir werden von Zeit zu Zeit weitere Photos schicken. Bis bald.

 

 


 02.05.2015 Ja so soll ein Berni sein - 

 Liebe Familie Kolbeck,

 wir möchten euch mit folgenden Bildern zeigen..wie ausgeglichen und relaxed unsere Hunde sind.

 Was ist eigentlich Stress..

 Man kann viel von Tieren lernen..z.B. ruhiger zu werden und die Zeit die man hat, zu genießen.

 Man möchte sich am liebsten zu Ihnen auf die Decke legen und die Sonne genießen. 

 Vögel zwitschern..Kinder toben..Autos fahren.

 Was ist eigentlich Stress..

 Alles egal. Ein Bernhardiner lässt alles zu - er ist mittendrin. Und es stört ihn absolut nichts. 

 Komme ich nochmals auf diese schöne Welt - lieber Gott..lass mich bitte ein Bernhardiner sein!!

 Was ist eigentlich Stress..

 Liebe Grüße von der stolzen Berni-  

  

Bella total entspannt


 26.04.2015 Verliebte schaffen gar vieles um die Liebste zu finden.

Hallo liebe Kolbecks,
nun mal wieder was neues von unserem Bernhard. Er hatte sich doch tatsächlich in eine kleine Mischlingsdame verguckt, welche gerade heiss war. Er hat zwar nicht gejault, aber nicht viel gefressen und natürlich jede Gelegenheit genutzt um abzuhauen. Nachdem er innerhalb von 3 Tagen viermal über den Zaun gesprungen ist und wir Ihn jedes mal aus dem Dorf holen mussten, haben wir nun umgebaut.
Sein Gehege, in dem er sich frei bewegen kann, ist nun von 40m² auf 250m² gewachsen. Allerdings ist der Zaun nun dort 2,00 m hoch.
Es gefällt ihm aber trotzdem. Es sind nun auch 20 m Abstand bis zur Straße, so das auch seine Sicht eingeschränkt ist.
Mit der Verliebtheit hat es sich auch wieder etwas gelegt und er ist wieder ruhiger geworden. Am 10. Mai gehen wir mit der LG Sachsen wieder wandern. Diesmal bei uns in den Liebethaler Grund. Wir freuen uns schon auf die ganzen Bernis
Anbei nun noch 2 Bilder. Auf dem einen ist eine Pyrinäenhündin, mit der er gerne spielt und auf dem anderen ist gerade Feierabend, nachdem sein neues Gehege fertig ist.
Bis zum nächsten Mal alles Liebe  

"ich liebe Dich und ich tu alle um zu Dir zu kommen "

 Wir zwei verstehen uns 


31.03.15 Mia ist brav und lernt schnell -                                                           nach oben

Hallo ihr lieben. 
Heute haben wir diese Ahnentafel bekommen vielen Dank dafür. Mia ist schon ein ganzes Stück gewachsen. Sie ist immernoch eine ganz liebe und ruhige. Wir sind sehr zufrieden. Sie hört auch schon besser als unser Mops :)  wir sind wirklich froh uns für einen berni entscheiden zu haben. Es sind wirklich sehr tolle Hunde.  
Anbei einige Bilder bis bald. 
LG Familie .....  

 


29.03.2015 ein Jahr ist es schon her wie schnell die Zeit vergeht. Bernhard hat sich prächtig entwickelt 

so lernten wir uns kennen zwischen Welpen auf Steine sitzen tauschten wir uns lange aus. es war einfach klasse 

Liebe Familie Kolbeck,
heute vor einem Jahr waren wir das erste Mal bei Euch und haben uns die kleinen Racker angesehen und uns den Bernhard ausgesucht.
Ich glaube wir haben die absolut richtige Wahl getroffen.(Nicht nur mit Bernhard, sondern auch mit einem Super-Züchter).Aus dem kleinen Kerl ist ein richtig prächtiger Berni geworden und ein Familienhund, den man einfach nur liebhaben muss.
Er ist auch sehr gehorsam und lernfreudig. Ich habe ihn nun so weit, das er ohne Leine ordentlich bei Fuß geht.Mit anderen Hunden
versteht er sich auch super, bis auf zwei Rüden, wo es gar nicht funktioniert.
Unser Grundstück bewacht er auch sehr gut. Er kennt jeden, der bei uns in der Gegend wohnt und auch die Post wird ignoriert. Nur bei Fremden ist er ganz schnell am Zaun und steht dort in voller Größe und bellt. Unsere Straßenbauarbeiter sind seit 2 Wochen auch wieder da. Die kennt er noch und es stört ihn auch der Baulärm nicht.
Eigentlich wollten wir Euch im April mal besuchen kommen, aber leider wird wegen der vielen Arbeit nichts daraus. Im Mai haben wir aber noch eine woche Urlaub, und ich denke da klappt es bestimmt. Wir würden uns dann rechtzeitig melden.
Nun hänge ich noch paar Bilder ran. Übrigens, Bernhard ist jetzt 80 cm und wiegt knapp 60 kg.

Viele Grüße aus Heidenau an Euch und alle Bernis und Dackel in Kleinschwindau
senden Euch Eure 
 

 


 24.03.15 Giardien sind einfach furchtbar sie sind überall (Pfützen, Dreckhaufen ....... )

 Wollten mal wieder Hallo sagen! F-Josef geht es sehr gut. Leider hatten wir jetzt einige Zeit mit Giardien zu tun... aber sonst macht er sich super. Er ist sehr lieb und stubenrein. Er liebt es draussen in seinem Garten alles zu beobachten und  läuft auch durchs Dorf und besucht die Nachbarn. Er ist auch beim Auto fahren sehr brav und darf immer mit zum fischen. Da verscheucht er regelmäßig alle Fische, weil er natürlich mit den Füssen ins Wasser muss:) Wie freuen uns jeden Tag aufs neue, dass wir unseren Josef haben.

  Anbei noch ein paar Bilder

 Er wiegt aktuell 20 Kilo 

  

  

22.03.2015  Zitta eine Schwester von Artus auch sie feierte Geburtstag

 Hallo Frau Kolbeck,

 sende Ihnen mal wieder einige Fotos von Zitta. Sie ist jetzt ein Jahr alt. Sonntagmorgens laufen wir gerne über die Wiesen zum See bevor die Jogger und Radfahrer unterwegs sind. Da kann sie frei laufen und sich austoben. An der Leine geht sie jetzt auch gut. Sie läuft neben mir und die Leine  ist locker falls wir nicht einem anderen Hund begegnen, dann wird es schwierig. Daran arbeiten wir noch. Zu ihrem Geburtstag habe ich ihr eine kleine Tasche gekauft die wird mit Leckerlies gefüllt. Ich werfe sie wie einen Stock, bringt sie die Tasche zurück, bekommt sie daraus ein Leckerli. Das gefällt ihr sehr.

 


 19.03.2015 Nun ist Artus schon 1 Jahr alt 

Nun ist den Artus sein Geburtstag schon eine Woche her, es war ein toller Tag. Wir haben eine tolle Wanderung durch den Wald und zum letzten bisschen Schnee gemacht. Vorher gab es natürlich Geschenke und als wir wieder zu Hause ankamen tollen Geburtstagskuchen für artus und seine Gäste. Nun ist unser Riese schon ein Jahr alt, wie schnell die Zeit vergeht. 
Extra Hundekuchen, wir haben aber nichts abbekommen nur seine Hundefreunde 

Ein neues Kissen extra in Bernhardinergröße 

  


22.03.2015 Mia ist glücklich in ihrer Familie

Hallo miteinander
Mia macht sich sehr gut. Die Kinder und wir haben große Freude an ihr. Auch die anderen  Hunde aus dem Familienkreis hat sie schon kennengelernt. 
 

08.03.2015 Wir informieren und beantworten gerne ihre Fragen. 

 Guten Abend Fr. Kohlbeck,

 erst einmal herzlichen Dank für Ihre Zeit und die tolle Erfahrung mit Ihren Bernhardinern vor Ort.

 Sie und Ihre Hunde haben einen ganz tollen Eindruck hinterlassen!

 Danke auch für die vielen Informationen und Eindrücke.

  Wir haben diese Woche überlegt ob wir der kleinen Fabiola schon jetzt ein Zuhause bieten können, sind aber leider noch nicht so weit. Wir hoffen dass die Kleine ein gutes Zuhause findet. Die beiden waren herzallerliebst und ich habe mich richtig in sie verguckt.

 Aber aktuell sind wir eben noch nicht so weit und es soll ja auch für alle praktikabel sein. Aktuell müsste ich Sie über Treppen tragen, und ich vermute, dass ich das bald nicht mehr kann. In unserem neuen Haus ist es dann viel leichter, da ebenerdig.

  Wir wollten aber an dieser Stelle auch schon mal anfragen, ob den noch eine Verpaarung geplant ist, oder ob schon Welpen in Erwartung sind?

  Viele Grüße aus München, Wir bleiben in Kontakt


26.02.2015  Wotan geht es wieder prächtig ein stattlicher Bursche ist er geworden 

 Hallo ihr Lieben,

 wir möchten mal wieder was von Wotan berichten. Er wächst und wächst. Wotan hat jetzt einen Fanclub wie ihr auf den Bildern sehen könnt. Der Schäferhundemix gehört meinem Sohn und wird zum Rettungshund ausgebildet. Wotan ist laut Auskunft des Leiters der Rettungshundestaffel zu groß und zu schwer aber Wotan hat einen guten Spielkameraden gefunden. Die Zwei verstehen sich prächtig. Wotan wird vermutlich nie erwachsen er will den ganzen Tag nur spielen. Er erfreut bester Gesundheit und von seiner OP ist nichts mehr zu bemerken.

 Als Angelika vor kurzem mit Wotan spazieren war ist sie von einem Herrn ..... aus Eisenach angesprochen wurden, er wollte wissen wo Wotan her ist weil er einen Bernhardiner genau wie Wotan sucht.Wir haben ihn auf euch verwiesen, hat er sich mal mit euch in Verbindung gesetzt ? Wir hoffen euch und den Bernis

 geht es gut.


11.02.2015 Ein eigenes Schild für Flocke                            nach oben

 Hallo Fam.  Kolbeck,

  wir sind total glücklich mit unserer kleinen Flocke. Funktioniert alles besser als wir uns das vorgestellt haben

  Anbei ein paar Bilder Flocke

  Viele Grüsse,

 Daniela, Markus und Alicia

 
Flocke hat ein eigenes Haus zum spielen - doch geschlafen wird im großen Haus  

 17.02.2015 Quinta war die kleinste vom Wurf - und das blieb sie auch so wie die Fam. es sich wünschteLächelnd 

 Hallo Frau Kolbeck,

 immer wieder mal besuche ich Ihre Hompage um zu sehen was gibt es neues im Goldachtal bei den Bernis. Schade ist das wir so weit weg wohnen.

 Ich möchte hier auf diesen Weg ein großes Dankeschön an das Frauchen von Aljoscha richten. Das Tagebuch lesen wir immer sehr gern und müssen ganz oft über die eine oder andere Passage schmunzeln, auch gibt es so viele parallelen. Bitte noch recht lange weiter schreiben!!!!

 Ja , für Schabernack und der Gleichen sind die Bernis wohl immer zu haben, mittendrin zu sein ist genauso wichtig für Quinta wie ihre Ration Futter und die Mohrrüben die sie so sehr liebt, jetzt gerade liegt sie mir quasi auf dem Schoss und schaut als ob sie wüsste das ich hier über sie schreibe.

 Fast 2,5 Jahre ist sie jetzt, ca. 73cm hoch und etwa 49 kg leicht. Unser Tierarzt meint sie sei eine Sportausgabe.

 Liebe Frau Kolbeck natürlich auch ein Dankeschön an Sie und Ihre Familie weil sie so tolle Bernis haben von denen die prima Welpen kommen, und vielen Familien eine große Freude bereiten. 

 Viele liebe Grüße ..... 


09.02.2014  Urban ist nun schon 1,5 Jahre alt  

Liebe Familie Kolbeck,
heute nun tue ich, was ich schon seit laaaaaaangem plane: Die Mail mit ein paar Infos und Bildmaterial zu unserem Bernhardiner(?).
Länger als ein Jahr ist Urban jetzt unser Familienmitglied und er überrascht uns immer wieder neu. Obwohl er der dritte Hund dieser Rasse in unserer Familie ist, unterscheidet er sich total von seinen Vorgängern. Urban ist sehr temperamentvoll, springt aus dem Stand einen gefühlten halben Meter hoch, nimmt jede Schmuseeinheit, die er kriegen kann und spielt gerne mit Bällen, Seilen, Stöcken, ... (Schuhen). Wir könnten bereits ein Buch über ihn schreiben. Im Sommer vergangenen Jahres erhielt ich per Versand ein paar neue Schuhe, das Päckchen wurde auf unserem Hof abgestellt, aber nicht an gewohntem Ort, nein: Der Zusteller, selbst einmal Besitzer eines Bernhardiners, hatte keine Angst vor dem frei laufenden Hund, betrat- bestand nicht ;). Neujahr 2015 etwas sehr Tragisches: Silvester hatten wir Urban in der Wohnung, die Musik laut, alles ging gut. Am 1. Januar dann, nach einem ausgedehnten Spaziergang sollte er sein Futter zu sich nehmen, wir sperrten ihn dazu in seinen Zwinger, wir gingen ins Haus uns umzuziehen, da läutete das Telefon. Unsere Nachbarin hatte zufällig ein schepperndes Geräusch gehört und meinte es sei aus Richtung Hundehütte gekommen. Nichts Gutes ahnend eilten wir nach unten und sahen die Bescherung. Da ein paar Nachzüglerraketen gezündet worden waren, war Urban derart verschreckt, dass er panisch seine Fensterscheibe zertreten hatte und nun aus einer Arterie stark blutend in seinem Zwinger stand. Mein Mann legte sofort einen Druckverband an, während ich den Notdienst habenden Tierarzt anrief. Es war glücklicherweise unser Tierarzt im Nachbarort, der Urban sofort mit sicherer Hand behandelte, Arterie und Wunde vernähte und in der nächsten Woche begeistert war, wie lieb und ohne Trauma Urban alles mit sich machen ließ. Wir haben seit diesem Tag einen 'verwöhnten Haushund' ;) Noch in Trance von der Narkose hatte er es nämlich geschafft unsere Kellertreppe zu erklimmen und lag fortan im Flur (s. Foto mit verbundener Pfote). Bis heute darf er täglich ins Haus - trotz seiner Größe -, verträgt sich gut mit unserer Katze und liebt es einfach in unserer Nähe zu sein. Der Heilungsprozess verlief sehr gut, noch mit verbundener Pfote tollte er schon am nächsten Tag wieder im Garten und auf der Wiese. Ich glaube, er hatte das Ganze schon vergessen, während bei uns dieser Schreck wohl immer präsent sein wird. Urban ist wie gesagt ein sehr temperamentvoller Hund, auch springt er (noch) gerne über unser Hoftor, so dass er, wenn wir nicht zu Hause sind, angeleint im Freien oder in Hütte bzw. Keller leigen muss. Im Sommer werden unsere Umbauarbeiten aber so weit abgeschlossen sein, dass er wieder das gesamte Grundstück für sich haben wird. Ich füge im Anhang ein paar Bilder neuesten datums an, dass Sie einfach einmal sehen, wie sich der noch immer pubertierende Prachtbursche mit starkem eigenem Willen aber inzwischen recht gutem Gehorsam entwickelt hat.
Viele Grüße aus Marburg,
Jutta und Stefan........


08.02.2015 E-Kira hat vor nichts Angst ein tolle Hündin die ihren Besitzern viel Freude bereitet

Hallo Familie Kolbeck,
hier ein paar Fotos die eine Bekannte gemacht hat von Kira vom spazieren gehen mit einer ganzen Meute Australien Shepherd`s ander Zahl 7 und zwei Retriever Hündinen
Heute waren wir wieder im Kaffee Kira ist der Star egal wo wir hin kommen. Sie benimmt sich einfach suuuper und lenrt wirklich schnell ich denke wenn sie ins Flegelalter kommt
wird sie uns sicher noch so einiges als Überraschungen zurück geben
Mit vielen Grüßen aus Weichs
Barbara und Reiner

PS wir kommen Sie sicher noch besuchen so wie wir Zeit haben event kann das sehr schnell gehen    

 

 


04.02.2015 solche Sätze freuen das Züchterherz dem Hund geht es prächtig was will man mehr Lächelnd

Hallo liebe Familie Kolbeck,

wollten mal wieder bescheid geben dass es unseren beiden Wonneproppen gut geht.
Bella liebt den Schnee...sooo sehr, tobt und freut sich...
Sie ist echt ein toller Gefährte..
und einfach nur zum knuddeln.

Liebe Grüße von Familie....


 30.01.2015 ja das schnell Wachstum macht manchen Berni schon zu schaffen sie hinken doch es geht vorbei

Zum Glück ist Artus wieder auf dem Weg der Besserung. Schon vor Weihnachten ging er ganz schwer lahm wir dachten er ist bestimmt nur mal ausgerutscht. Unser Tierarzt brachte uns Tabletten vorbei und er lief wieder normal. Letzte Woche war wieder das gleiche Artus lief nur auf drei Beinen, diesmal war vorne rechts lahm. Zum Glück kennt unsere Tierarzt den Artus seit dem ersten Tag. Er wusste genau was los ist, er konnte es sich schon denken. Artus ist im Herbst viel zu schnell gewachsen und nun sind die Bänder und Sehnen noch nicht so stabil wie es sein soll. Jetzt gibt es eigen zusammen gestelltes Pulver und Mineralstoff zum Futter und jeden Tag min. eine Stunde Bewegung. Artus läuft nun wieder als wäre nichts ????. Im vergleich zu unserem alten Bernhardiner ist er auch schon riesig mit einer schulterhöhe von 80 cm und das mit elf Monaten, unser alter hatte 84 cm ausgewachsen. 

Lg Madlen, Rico, Henry und Artus
 


04.01.2015  Quinta liebt den Schnee wie alle Bernis 

 Hallo Fam. Kolbeck,

 vielen Dank für die Weihnachts-und Neujahrsgrüße. Auch wir wünschen Ihnen für das Jahr 2015 alles Gute Gesundheit und Glück.

 Anbei zwei Bilder von der Quinta in unserem Weihnachtsurlaub in Tirol die sich weiter prächtig entwickelt und immer wieder bestaunt und als sehr hübsch benannt wird.

 Viele Grüße

 


04.01.2015 Artus passt auf den Nachwuchs auf                              nach oben

Wir wünschen ein gesundes neues Jahr und viel Erfolg in der Zucht. 
Artus ist seit dem 22.11. " großer Bruder " von unserem Henry. Er passt perfekt auf ihn auf, sobald jemand fremdes dem Baby zu nah kommt wir geknurrt und das nicht gerade leise. Sonst gibt es keine Beschwerden mit Artus trotz kleiner Rüpeltage. Seit einer Woche haben wir auch Schnee und Artus findet das super der kann gar nicht genug davon bekommen wenn wir spazieren gehen.

     zArtus                                                                                                                           Henry mit 6 Wochen 

 


 02.01.2015 ja wir bekamen sehr viel Post zu Weihnachten Email und per Telephon und auch sehr viele Briefe unser Postbote meinte wir sollten einen Korb rausstellen denn im Briefkasten haben nicht alle Briefe platz Lächelnd Danke  Zwinkernd

 Liebe Familie Kolbeck ! 

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes und gesundes Neues Jahr 2015 ! Alles Gute für  Sie und die zahlreichen wunderschönen 
Welpen, die dieses Jahr wieder auf die Welt kommen ! Pan geht es gut und er ist zu einem stattlichen Bernhardiner-Rüden herangewachsen.
Er wird verwöhnt ohne Ende und ist Mittelpunkt unserer Familie. Wir schicken mal ein paar schöne Fotos. Wenn wir das jetzt machen, wird 
wahrscheinlich Ihr Computer schlappmachen bei den ganzen Neujahrswünschen. 
Wir sind froh, dass wir ihn haben und glücklich, dass er so ein feiner Kerl ist !! 
Mit den besten Wünschen für 2015 ! 
Stephanie, Christian, Leo und Enzo Philipp 


01.01.2015 Auch Balu hatte mit Silvester keine Probleme

Hallo Familie Kolbeck

Ein gesundes und erfolgreiches 2015 wünscht Euch
Balu vom Goldachtal mit Familie
Weihnachten und Silvester habe ich mit meiner Familie SUPER verbracht.
Den Christbaum hab ich nur angeschaut und auch Geschenke bekommen-
Und Silvester war ich bei meinen Lieben und hatte gar keine Angst
Hier noch ein paar Bilder wie GROSS ich schon bin

Euer Balu  Foto unter B-Wurf


01.01.2015 Okira hat kein Problem mit dem Feuerwerk

 Liebe Frau Kolbeck,

 wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein Frohes neues Jahr 2015!

 Okira hat die Silvesternacht gut überstanden (sie hat das Feuerwerk und das Geknalle verschlafen).

 Wenn wir spazieren gehen, läuft sie nun immer neben dem Kinderwagen brav her, wird sind sehr froh, dass das alles mit unserem Sohn und Okira funktioniert, sie ist sehr vorsichtig und hat ihn voll akzeptiert. Sie zeigt keinerlei Anzeichen von Eifersucht, was uns sehr erleichtert hat.

 Anbei mal wieder ein paar Bilder

 Liebe Grüße  Bilder unter O-Wurf


30.12.2014  damit sie schnell Stubenrein werden muss man ganz schön dahinter sein. 

Liebe Frau Kolbeck,

Lola hat sich bestens bei uns eingelebt. Wir haben eine große Freude 
mit ihr! Besonders unser Boxer ist glücklich, nicht mehr allein zu 
sein. Nur mit der Stubenreinheit will es einfach nicht so klappen ...
Wir wünschen Ihnen&Ihrer Familie einen guten Rutsch und ein schönes Jahr 2015!
Liebe Grüße,   Bilder auch unter C-Wurf


29.12.2014 Yogi hat sich prächtig entwickelt

 Hallo Frau Kolbeck,

  wir hoffen, dass Sie ein besinnliches Weihnachtsfest verleben durften. Bei uns war es wie immer ein wenig stressig. Leider ist unser Yogi da ein bisschen kurz gekommen, aber dafür haben wir am letzten Wochenende ganz viel mit ihm unternommen. Unter anderem haben wir uns mit einer neuen Spielgruppe getroffen. Der Kleine hatte richtig viel Spaß dabei und hat sich eine ganze Stunde lang im Schnee ausgetobt.

 Ab Ende März wird sich für unseren Yogi nochwas ändern. Wir bekommen Nachwuchs und hoffen, dass alles gut klappt. Wir haben im November shonmal ein kleines Familienbild beim Fotografen machen lassen. Er hat sich echt richtig gut gemacht.

 Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 Viele Grüße aus der verschneiten Oberlausitz


 28.12.2014

so heute fand ich endlich Zeit um alles auf den neuesten Stand zu bringen. Unsere Welpen wachsen und gedeihen und erkunden langsam aber sicher die Umgebung. 

wir bekamen viele viele Email Bilder Karten  und und und zu Weihnachten dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Es ist so schön zu sehen wie unsere Babys wachsen und gedeihen und ihren Familien viel Freude machen. 

So nun wünsche wir allen ein gutes gesundes neues Jahr  


 25.12.2014

Hallo Frau Kolbeck,

 ich wünsche Ihnen noch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr, vor allem Gesundheit.

 Nun ist Zitta bereits neun Monate alt. Sie ist knapp 80 cm groß. Ich kann sie nicht wiegen, doch ich schätze ca. 50 kg.

Das hübsche Gesicht hat sie immer noch und ist sehr verspielt, liegt gern auf dem Rücken und lässt sich am Bauch streicheln.

Können sie sich das vorstellen bei dieser Grösse?

Sie hat etwas Pech gehabt. Zuerst eine Blasenentzündung, dann einen Zeh gebrochen. Doch nun ist sie wieder ganz gesund.

Weiterhin gehen wir jeden Sonntag in die Hundeschule. Zitta hat schon viel gelernt für ihr Alter. Es ist sehr wichtig, dass sie folgsam ist,

denn sie hat bereits jetzt mehr Kraft als ich. Auf den Wiesen draußen vergisst sie ganz, dass sie ein Bernhardiner ist und rennt

in einem Tempo und mit einer Ausdauer als ob sie ein Hunderennen gewinnen müsste. Das macht sie am liebsten.

Allen Menschen begegnet sie so freundlich, dass keiner Angst vor ihr hat trotz ihrer Grösse. Das ist sehr schön.

 Viele Grüsse

aus Metzingen am Fuße der schwäbischen Alb  Bilder unter Z-Wurf


22.12.2014

 Hallo liebe Kolbecks,

wollten uns wieder mal melden und bescheid geben dass es unserem  Zuwachs suuuuper geht. Wenn sie nicht gerade schläft, spielt sie mit Molly oder knabbert an den Büschen im Garten. Sie ist ein tolles Mädl..hat hald manchmal "verstopfte Ohren". Wir haben sehr viel Spaß mit ihr, bzw. mit beiden Hunden und sind glücklich dass wir sie haben.

wir wünschen euch von Herzen ein schönes, ruhiges und friedliches Weihnachtsfest!!
Liebe Grüße..von Familie       Bilder unter D-Wurf

die kleine Maus war die kleinste im Wurf (mehr breit wie hoch ) bin echt gespannt wie groß sie wird. eine süsse


14.12.2014                                                              nach oben

Wir wanderten durch das schöne Isental 7 Bernhardiner 3 Dackel und ein Schäferhund. 

Ja wir als Züchter legen sehr viel Wert auf den Kontakt zu unseren Welpenfamilien deshalb organisieren wir ein paar mal im Jahr ein Treffen mit einer kleinen Wanderung. Im Sommer wird gegrillt und im Winter gibt es nur Kaffee und mitgebrachten Kuchen. Doch wichtig ist einfach der Austausch die Bernis sehen es gibt noch mehr von ihrer Sorte und uns allen macht es immer sehr viel Spaß. Manchmal sind auch Interessierte dabei die sich Informieren wollen und wo geht das besser als sich bei einer Wanderung auszutauschen und auch mal die größe der Bernis in Natur zu erleben. ja wir wollen das ganze natürlich noch etw. ausbauen ein paar Ideen haben wir schon. Wollen auch sie mal dabei sein so sagen sie uns bescheid gerne laden wir sie dann ein wenn es wieder heißt Wir wandern. 

Bilder finden sie in der Gallerie

 Auch andere Hunde dürfen mit  wandern. Hauptsache wir haben Spaß

 

 

 

 Alle vertrugen sich ohne Probleme 


02.11.2014 Marry geht es prächtig - für sie fanden wir eine ganz tolle Familie. Marry hatte bei uns einen Wurf und in der zweiten Trächtigkeit  hatte sie in der 7 Woche verworfen. Nach einigen Untersuchungen stand fest Marry hat ein Schilddrüsen Problem das wir mit Tabletten super in den Griff bekamen. Für uns stand somit fest Marry wird keine Welpen mehr bekommen  für sie suchten wir eine liebe Familie die auch die Schilddrüse kontrollieren lässt . Heute kam der erste Brief von Marry und an der nächsten Wanderung werden wir sie wieder sehen. Wir sind so glücklich so entschieden zu haben denn Marry ist glücklich und das ist das wichtigste.

Hallo liebe Fam. Kolbeck!!

 Endlich kommt mein neues Frauchen mal dazu euch über mich und mein neues zu Hause zu berichten.

He das sag ich euch, ihr habt eine gut Wahl für mich getroffen.

 Am Anfang war ich ja ganz schön nervös, die waren doch etwas unsicher wie sie mir das Fressen geben sollen. Aber ich habe sie ganz gut im Griff. Bekomme aber trotzdem überwiegend Dera Croc und Wolfsblut zu Fressen, dann macht mein Frauchen für mich noch Quark mit Banane und geriebene Karotten mit etwas Öl, das ist vielleicht Lecker, putz ich weg wie nichts. Dann bekomm ich hin und wieder ein paar Leckerlis, Knochen usw…   Auch darf ich jetzt schon mal ins Haus um bei meinem neuen Rudel zu sein, Wow ist das schön. Gehe dreimal  am Tag mit ihnen Spazieren und wenn ich Lust habe Tobe ich mit ihnen rum, aber nur kurz, wir wollen es ja nicht übertreiben. Auch habe ich einen riesigen Garten zum Toben, nutze ich aber nicht so oft außer zum Kacken, kann ich irgendwie nicht lassen. Obwohl sie immer gleich mit mir gehen wenn sie sehen dass ich muss. Na ja für das habe ich ja ein so großes Revier. Auch haben sie mir ein extra großes weiches Hundebett gekauft und mit einer warmen weichen Decke versehen und die Terrasse überdacht, denn ich gehe vom Haus nicht weg, habe ihnen gezeigt das ich immer bei ihnen sein will. Bin trotzdem gehorsam und sehr auf meine Herrchen fixiert. Aufs Frauchen pass ich besonders auf, denn von der bekomm ich immer wieder ein besonderes Leckerli. Toben tu ich lieber mit Herrchen der hält meine Kraftakte im Spiel besser aus.

Naja dann war ich schon mehrmals im Biergarten, Tierpark, an der Donau und hatte schon viele Begegnungen mit Menschen und anderen Hunden. Manche haben Angst vor mir aber viele spielen auch mit mir. Das ist immer wieder schön. So viele neue Eindrücke und Erlebnisse.

Übrigens brauch ich keine Schilddrüsentabletten mehr nehmen und Kastriert bin ich auch worden war gar nicht schlimm.

Mir geht es jedenfalls sehr gut hier, vielen Dank

 Meine Herrchen und Frauchen bedanken sich auch noch ganz Herzlich denn mit mir haben sie den besten Fang In IHREM Leben gemacht.

 Wann ist denn jetzt mal ein Bernhardinertreffen??? Würde meine Kumpels gern wieder sehen.

 Liebe Grüße von Marry   und  Hr. und Fr. Stefani

Wir züchten nicht um jeden Preis deshalb trennen wir uns immer wieder mal von dem einen oder anderen - denn wir wollen züchten und nicht die Hunde sammeln - wir lieben unser Hunde .

Haben auch sie interesse an einem älteren Hund so sprechen sie uns an Tel. 08085 187600


26.10.14 A-Fried ist gut Zuhause angekommen

Hallo Liebe Familie Kolbeck,
Wir sind gut mit Frida zu Hause angekommen. Die Fahrt hat sie gut überstanden und die erste Nacht ging auch, um 5.30 Uhr war die Nacht dann aber endgültig vorbei. Frida ist der Star unserer Strasse und sie hat schon viele Bewunderer gewonnen. Den Garten hat sie schön erkundet und ihren Bereich im Haus auch. Ihren Platz mag sie inzwischen sehr gerne. Ansonsten hält sie uns auf Trapp, so dass wir richtig geschafft, aber auch sehr, sehr glücklich sind.
Liebe Gruesse Bilder unter A-Frieda


26.10.14 Yogi - Bear ein Streber  find ich escht super                                      nach oben

Hallo Frau Kolbeck,
 vor vier Wochen hat unser Yogi-Bear seine erste Urkunde erhalten. Im Anhang füge ich diese bei. Wir haben am Vereinspokal teilgenommen, da er einer der Jüngsten ist, hat es leider nur für Platz 15 gereicht. Für uns ein Ansporn im nächsten Jahr besser zu werden!
 
Liebe Grüße aus der Oberlausitz! Bilder unter Y-Wurf

25.10.14. Bernhard geht es super - ja bei uns ist auch immer was los 

Hallo liebe Familie Kolbeck,
nach einer gefühlten Ewigkeit wollen wir doch mal wieder was von uns hören lassen.Unsere Bauarbeiten sind nun beendet und alles wieder an seinenm Platz.Doch das wichtigste ist:Dem Bernhard gehts richtig gut und er ist ein prächtiger Kerl geworden. Er ist nun  78 cm groß und wiegt  52 kg. Spielen und Wandern gehen sind seine Welt und ein richtiger Wachhund ist er nun auch.Er passt ordentlich aufs Grundstück auf. Sein Gehorsam ist auch Spitze. Nur einmal hab ich auf der großen Wiese nach ihm gepfiffen, da kam er wie immer und machte drei Meter vor mir kehrt und verschwand im Wald.Er ist dem Bachlauf nachgegangen und hat sich dann ordentlich im Schlamm ausgetobt. Leider hab ich davon keine Bilder.Von weiß und braun war nicht mehr viel zu sehen.

Ja und in Kleinschwindau ist ja auch ordentlich was los.Ihr habt ja gleich drei süße Würfe.Ich schaue jede Woche in Eure Internetseite und freue mich immer über die Neuigkeiten.
So nun hänge ich Euch noch ein paar Bilder von unsrem Liebling an und sende viele Grüße.Ich schicke gleich noch eine 2. Mail mit Bildern nach, sonst schaffts der Rechner nicht.

Bis zum nächsten Mal alles Liebe und ein fröhliche Wau Wau von Bernhard Bilder unter Y-


11.09.14 jetzt ist sie schon 2Jahre alt wie schnell doch die Zeit vergeht

Hallo Frau Kolbeck,

es ist mal wieder an der Zeit uns zu melden, Quinta hatte ja jetzt schon ihren zweiten Geburtstag, ja so schnell vergeht die Zeit und wir alle werden älter.

Ihr geht es gut, groß gewachsen ist sie seit dem Nachzuchttreffen im Mai nicht sie ist ca. 70cm groß und wiegt etwa 48kg. Sie ist nach wie vor immer noch sehr verschmust. Mit dem Nachbarshund gehen wir  fast jeden Abend die letzte Runde die zwei sind ganz dicke Freunde ,wenn einer nicht pünktlich am Zaun ist fängt der eine oder andere an zu Bellen (Rufen) .

Unser Urlaub ging dieses Jahr nach Dänemark was ihr richtig Spaß machte, überwiegend den ganzen Tag am Strand mit weiten Spaziergängen und vor allen Dingen nicht so heiß wie im letzten Jahr. Am Morgen haben wir am Waldrand  zusammen Rehe beobachtet da saß sie ganz still neben mir und rührte sich kein bisschen genau wie am Strand als wir  den Heuler beobachtet hatten. Sie ist halt eine ganz brave. Ich füge ein paar Bilder aus dem Urlaub bei.

 Viele Grüße an alle       Bilder Q-Wurf


31.08.2014 Yogi Bear absolviert die Hundeschule super. dann hat er sich auch den Urlaub verdient

Hallo Frau Kolbeck,
 
wir wollten mal wieder was von uns und unserem kleinen Yogi hören lassen. Der Kleine entwickelt sich gut. Er ist ja jetzt schon fast sieben Monate alt, wiegt 54kg und hat eine Schulterhöhe von ca.70 cm.
Am 16. August hatte er seinen ersten großen Auftritt vor Publikum zum Hundeplatzfest unseres Hundevereins. Er hat sich ganz tapfer geschlagen und alle Übungen toll mitgemacht. Wir hatten uns von einem guten Bekannten ein Fässchen anfertigen lassen, dass er bereitwillig getragen hat. Das soll aber was besonderes bleiben, so dass er nicht stets mit dem Fässchen laufen muss.
Eine Woche später sind wir zu einem kleinen Urlaub aufgebrochen. Auch dort hat alles wunderbar geklappt. Er hat sich gut mit den vielen anderen Hunden vertragen und hat das kleine "Grundstück" rund um den Bungalow gut verteidigt. Auch schwimmen ist er gewesen. Abends ist er meist kaputt eingeschlafen.
Im Anhang erhalten Sie noch ein paar Bilder dazu.
 
Viele liebe Grüße aus der Oberlausitz    Bilder unter Y-Wurf

25.08.14 Ja so ein Zahnwechsel kann auch Probleme machen. 

Hallo wir wollten uns auch mal wieder melden. Unserem Artus geht es wunderbar endlich haben wir auch den schlimmen Zahnwechsel überstanden, Artus hatte viel Fieber und Durchfall, aber die neuen hübschen Zähne waren das wert. Auch mit dem hören klappt es super wir bringen Sitz,Platz,Pfote, laufen vorbildlich Fuß an der Leine und auf Feld und Wald brauchen wir sie erst gar nicht . Artus hat auch schon eine menge Hundefreunde unter anderen auch einen Leonberger. Unsere täglichen Spaziergänge Können schon eineinhalb Stunden dauern ohne das Artus schlapp macht .


22.08.2014 

Am 20.08.2014 - 4 Uhr- ein kleiner Rüde leitet die Geburt ein. Nach kürzeren und längeren Pausen hatten wir 24 Std. später 3 Rüden und 4 Hündinnen die gesund und munter um den besten Platz an der Milchbar kämpfen. Gloria hat die Geburt super überstanden sie hat ihre Welpen instinktsicher abgenabelt und versorgt. Wir standen ihr immer zur Seite, ja an schlafen war nicht zu denken. Einer war immer bei Gloria während der andere sich um den Rest der Tier und um Haushalt kümmerte. Alle Welpen sind schön gezeichnet ob lang oder kurzhaar kann man jetzt noch nicht mit Sicherheit sagen. Unsere Welpen werden nicht von der Mutter getrennt deshalb schlafen wir die ersten Tage bei Gloria und über das Babyphon hören wir sofort wenn es Probleme gibt - gleich sind wir zur Stelle. Ein Kind trennt man in der wichtigsten Phase im Leben auch nicht von der Mutter und bei unseren Hunden verfahren wir genauso. Die Mutter gibt nicht nur Nahrung vor allem gibt sie Sicherheit Ruhe und Geborgenheit . So können die kleinen ohne Stress wachsen und gedeihen. Ja man sieht förmlich wie sie zunehmen und es ist so schön sie an der Milchbar zu sehn und schmatzen zu hören. 

Sollten auch Sie interesse an einem unserer kleinen haben so freuen wir uns über ihren Anruf 

 Tel. 08085 187600  aber bitte überlegen sie genau

            denn die kleinen werden groß und wiegen schnell mal 80kg  Bilder unter A-Wurf


10.08.2014 ja Erziehung ist das A-und -O super gemacht                                nach oben

Hallo Ihr Lieben,
nun ist der Bernhard schon ein halbes Jahr und hat sich prächtig entwickelt. Er ist jetzt 68 cm groß und trotzdem agil und sportlich.
Seine Freunde in der Gegend hat er nun von der Größe her eingeholt. Langsam entwickelt er sich auch zum Wachhund und passt ordentlich auf. Sein Gehorsam ist Spitze. Wenn auf unserer Runde Jogger oder Radfahrer kommen, setzt er sich sofort. Auch wenn wir Besuch haben benimmt er sich super. Nur bei der Freundin von unserem Sohn gibt's kein Halten mehr. Er liebt sie über alles. Da sind alle Anderen Luft für Ihn. Ich schicke noch zwei Bilder von einer schönen Wanderung in der Lausitz und in einer zweiten Mail ein kurzes Video von seiner Wiese am Wald, wo er am liebsten rennt.
Wir sind auch schon ganz gespannt auf den A2- Wurf bei Euch. Wir hoffen das Alles gut geht und halten die Daumen.
Bis zum nächsten mal viele liebe Grüße  Bilder unter y-Wurf 


30.07.2014 Ich helfe gerne soweit ich kann . Wir wollen doch auch dass es den großen gut geht

Sehr geehrte Frau Kolbeck,
herzlichen Dank, dass Sie sich immer wieder so rührend für meine Anrufe wegen Emma Zeit nehmen.
Also, morgen kaufe ich probiotischen Joghurt:)
Ansonsten geht es Emma prächtig; sie wog vor 2 Wochen 53 kg und wir sind mächtig am Üben, damit ich Emma mit meinen 54 kg noch gehalten bekomme:)))) Sie macht sehr viel Spaß, vielen Dank für´s Züchten:))) Endlich habe ich es mal geschafft, ein Foto in den Anhang zu bekommen....
Ich freue mich, von Ihnen zu lesen, wie ich Emma´s Innereien wieder auf Vordermann bekomme.
Ihnen und Ihren vielen Vierbeinern wünsche ich alles Gute, bis demnächst.
Liebe Grüße!  
 


31.08.2014 eine lieb Nachricht von Lotta über Facebook

Hallo Frau Kolbeck,

 ich wollte mich noch mal melden und Ihnen kurz mitteilen, wie sich Lotta entwickelt.

 Sie ist ein wahres Prachtstück. Sie liegt jetzt bei ca. 45 kg und 65cm Schulterhöhe. Sie ist kerngesund und hat ein sehr liebes und sonniges Gemüt. Sie wächst so wie es sein soll und hat eine schöne Figur.

 Sie ist ein Schnüffelhund und mag jede Art von Grünzeug, Tomaten, Bananen, Apfel. Sie ist wirklich eine Bereicherung für uns alle.

 Vielen Dank noch mal für einen so tollen Hund.


24.07.2014 Zitta fühlt sich wohl in ihrer Familie ihr geht es prächtig

Hallo Frau Kolbeck,

 endlich sende ich Ihnen einige Fotos von Zitta. Sie ist jetzt fast zwei Monate bei uns.

Es wird langsam ein richtiger Hund und sie hat jede Menge Power. Sonntags

gehen wir immer in die Welpenschule. Besonders mag sie es, wenn sie zum Schluss im Bach rumtoben darf.

Abends gehe ich mit ihr auf die Wiesen raus da kann sie nach herzenslust rumrennen.

Selbst wenn sie einige Stunden im Hundezwinger allein verbringen muss ist sie ganz brav.

Wir freuen uns jeden Tag mit ihr.

 Viele Grüsse

aus Glems bei Metzingen am Fuße der schwäbischen Alb   Bilder unter Z-Wurf


24.07.2014 Der Bernhard so ein Schlawiner 

Hallo liebe Kleinschwindauer,
nun endlich wieder mal was neues aus Heidenau. Der Bernhard macht sich super und ist ein ganz, ganz Lieber.Man merkt das er aus einer guten Kinderstube kommt, wo Ihr die Grundlage gelegt habt, das er so ein charakterfestes und liebes Tier wird. Ein kleiner Raffinierter ist er aber auch. Letzten Freitag war er Abends in seinem großen Gehege und wir waren ein paar Stunden unterwegs. Als wir nach Hause kamen, lief uns Bernhard fröhlich im Grundstück entgegen. Nun war die Frage, wie ist er heraus gekommen? Der Zaun rundum ist wie empfohlen 1,70 m hoch und stabil. Unten durch graben geht auch nicht. Also haben wir ihn am Samstag wieder in sein Gehege gesteckt und beobachtet. Bernhard klettert über den Zaun !! Wir wollten es nicht glauben,so ein Schlawiner der Bernhardiner. Nun habe ich einen Überstand nach innen gebaut und er hat es aufgegeben. Eigentlich wollte er ja nur auf seinen Lieblingsplatz auf der Terrasse. Ansonsten ist er wirklich ein Traumhund, etwas Besseres hätte uns nicht passieren können. Anbei noch zwei Bilder von Bernhard von heute.

Viele liebe Grüße aus Heidenau      Bilder unter Y-Wurf


20.07.2014 Bootsmann aus unserem X-wurf ist wieder auf dem Weg der Besserung. 

Hallo ihr lieben.... 42,5 kg und die dritte op hinter sich... Der vom Biss verlezte Zahn war so vereitert und musste raus.... Der Typ kennt keine Schmerzen.. Das war die letzte op.... Jetzt darf er Hund sein .... Wird von uns gepeppelt.... Heute am Sonntag hatten wir wieder hundeschule und es klappt so toll.... Er läuft Fuß und hört auf jedes Wort...... ( ist ja auch wichtig wenn er mal groß ist ) was schaetz ihr als Züchter was er mal fuer ein Gewicht haben wird???? Herzlichste Grüße aus hessen und vorallem von Bootsmann :-)

 Bilder unter X-Wurf


 09.07.2014

Endlich hab ich es geschafft die Homepage wieder auf den neuesten Stand zu bringen. ich danke allen die uns so tolle Bilder und Email von unseren Babys, die mittlerweilen schon groß geworden sind, schicken.

Allen geht es super und machen ihren Besitzern viel Freuden.

besonders freut es uns dass es auch dem kleinen Bootsmann aus unserem X-Wurf wieder gut geht. Er wurde leider Opfer einer Beißerei . Er musste einige OP´s über sich ergehen lassen doch nun ist alles wieder o.k. und der kleine Kerl hat alles gut überstanden. Auch sein tränendes Auge wurde korrigiert . 

Jetzt geht es im prächtig und seine Besitzer sind so glücklich mit ihm

Es ist immer wieder schön was von den kleinen zu hören und teilhaben zu dürfen an ihrem Leben. 


28.06.2014                                                                                      nach oben

Hallo Ihr Lieben,
nun wollen wir uns doch endlich mal wieder melden. Der Bernhard wächst und gedeiht prächtig. Er ist jetzt 60 cm ,wiegt 30 kg und ist ein ganz lieber Hund. In der Zwischenzeit weis er auch, das er am offenen Hoftor sitzen blieben muss. Wenn wir mit ihm unterwegs sind und er geht ohne Leine und man sagt "sitz" und "bleib" kann man 30- 40m weggehen und er kommt erst wenn man ihn ruft. Ansonsten ist er der Star in der ganzen Gegend, da es hier keine Bernhardiner gibt. Letzte Woche musste unsere Luise noch etwas in der Schule abgeben, da hat sie ihn mitgenommen. Sogar der Direktor war begeistert, obwohl Hunde eigentlich nicht auf den Schulhof dürfen.
Mit anderen Hunden klappt es auch hervorragend. Spielen ist das Schönste.
Am Donnerstag hat er Frauchen und Luise erschreckt. Er war plötzlich vom Grundstück verschwunden. Die beiden haben erst mal die ganze Gegend abgesucht und als sie wieder bei uns waren, war Bernhard auch wieder da und saß mitten auf unserer Wiese.Der Schlawiner war gar nicht abgehauen, sondern lag im großen Gebüsch hinter der Laube und hatte aufs Rufen nicht reagiert. Wenn alles zu ist kann´er eigentlich raus.
Ich schicke noch zwei Bilder mit und wünsche Euch ein schönes Wochenende

Bis zum nächsten mal  Bilder unter Y-Wurf


16.06.2014 Yogi-Bear ist auch Deutschland Fan

Hallo Frau Kolbeck,
 im Anhang erhalten Sie mal wieder ein paar aktuelle Bilder. Der Kleine ist jetzt schon älter als vier Monate und bringt stattliche 33 kg auf die Waage.
Die Übungen auf dem Hundeplatz klappen auch immer besser. Gestern hat er sich zum ersten Mal in seine ihm zugewiesene Box getraut. Mitte August wird er dann voraussichtlich an seiner ersten Vorführung mit Publikum teilnehmen - da ist Hundeplatzfest! Wir hoffen, dass dann alles klappt, denn manchmal ist er ziemlich unkonzentriert und hat so gar keine Lust mitzuarbeiten...
Ansonsten gehts dem kleinen gut. Er hat einen unbändigen Appetit, schläft viel und ist total verschmust.
Liebe Grüße aus der Oberlausitz   Bilder unter Y-Wurf 


18.05.2014 ja mit einem Ball spielen sie gerne 

Hallo Frau Kolbeck,
 nun ist der kleine Racker schon 14 Wochen alt und wohnt 5 Wochen bei uns. Er wächst und gedeit. Fressen ist noch immer seine Lieblingsbeschäftigung.
Seit kurzem kann er Treppen steigen, denn zum tragen wird er langsam zu schwer.
Sonst ist es ein ganz toller Hund, der gern spazieren geht und sich gut mit anderen Hunden versteht. Im Hundesportverein wird ihm der nötige Gehörsam beigebracht. Sitz, Platz, Steh und Gib Pfötchen beherscht er schon gut.
Im Anhang gibts wieder neue Bilder. Das Bild mit dem Ball ist bei uns im Garten am 06.05. entstanden. Mittlerweile hat er schon einen neuen, da dieser sich in seine Einzelteile aufgelöst hat. Das andere Bild ist vom 18.05.
 Viele Grüße aus der Oberlausitz  Bilder unter Y-Wurf Yogi-bear

12.05.2014 Auch Bernhard ist gut zuhause angekommen

Liebe Mutti, liebe Geschwister, liebe Kolbecks,
ich bin, glaube ich, in einem schönen neuen zu Hause gelandet und fühle mich Pudel-, ä Bernhardinerwohl.
Ich habe auch eine neue Freundin. Sina, eine sieben Jahre alte Schäferhündin. Wir gehen zusammen spazieren und toben ordentlich über die Wiesen. Herrchen und Frauchen sind ganz hin und weg, das ich so ein braver Kerl bin und Luise wollte heute früh am liebsten nicht in die Schule, sondern bei mir bleiben. Anbei noch ein Bild von meinem Lieblingsplatz, vor der Terrassentür und eins mit Luise.

Bis zum nächsten mal Euer Bernhard und Anhang       Bilder unterY-Wurf


07.05.2014. Alle eure Fragen beantworten wir gerne . 

Hallo Zusammen,
 
jetzt komme ich endlich dazu mich zu melden. Die kleine , na ja nicht mehr wirklich :), Yuna entwickelt sich so super. Wir genießen wirklich jeden Tag mit ihr. Heute Nachmittag gehen wir zum Tierarzt zum Impfen. Mit dem Rest meiner Familie hat sie auch keinerlei Probleme. Mein Bruder, Schwester und meine Eltern sind fast täglich bei mir und besuchen uns. Sie lieben die Kleine! Sie ist völlig unproblematisch mit neuen Menschen, Geräuschen, Umgebungen, Musik... WIrklich total tiefenentspannt. Wir haben inwzsicehn auch schon ganz kleine Spaziergänge gemacht. Mit der leine ist kein Problem. Aber am liebsten ist sie einfach nur im Garten. Wir mussten erstmal noch einige Pflanzen entfernen, so dass nix giftiges mehr im Garten ist. Wir hatten ein Gärtner da der sich super damit auskennt. Jetzt kann sie rummarschieren, ganz in Sicherheit. Und sie LIEBT!!!!!! Wasser. Ich muss immer nur aufpassen mit ihren Ohren, dass nix passiert. Aber es ist absolut faszinierend wie glücklich sie ist wenn sie Wasser sieht/fühlt. SItz und platz macht sie auc hschon prima. Und nachts schlafen geht inzwischen auch gut. Es ist beeindruckend wie schnell die kleine Maus wächst. WAHNSINN! :))))) A propos, ich habe noch eine Frage wegen dem Futter bevor ich es vergesse: Wie viel Futter bekommt denn ein ausgewachsener Bernhardiner? Ab wann soll ich mit der aktuellen Futterration hochgehen? Gibt es da einen Masterplan? Manchmal hat die Kleine "Schluck" auf. Ist dies problematisch? KOmmt oft nach trinken vor. Kann ich hier irgendwas tun oder soll ich mir nicht soviele Gedanken machen deswegen? Sie liebt ja ihre Bälle. Manche Hunde Besitzer warnen mich davor, dass Hunde nicht so Ball-Junkies werden, sprich, dass ich alle Bälle komplett entfernen soll. Ich bin mir jetzt unsicher, weil sie die doch so gern hat. Was denkt ihr?
 Danke für Eure Hilfe.
 Am Wochenende mache ich neue Bilder. Ich wollte shcon neue schicken, aber mit dem Iphone werden die immer nicht so schön. Aber ganz feste versprochen, am Wochenede wird dies nachgeholt.
 Von Herzen Danke für diesen wunderbaren Hund!
Sonnige Grüße    Bilder unter Y-Wurf


01.05.2014 Wir hatten ein Nachzuchttreffen und Körung in Coburg                                        nach oben

Es war einfach super . Ganz viele Babys von uns konnten wir begrüßen . Sie alle haben sich prächtig entwickelt Es war einfach wunderschön in die glücklichen Augen der Besitzer zu blicken und so manche Storrys über die Kerle zu hören. Ja so mancher hatte auch mit den kleinen Sturkopf seine Probleme doch jeder meisterte sie und sind glücklich und würden ihn nie wieder hergeben. 

55 Bernhardiner mit ihren Besitzern waren dabei

 Ich durfte unsere Hunde vorstellen. es war so toll die Kerle wieder zusehen.

hier unser V-Wurf Verran, Valentin und Vroni  geb. 6,9,13

Ein Foto mit dem Bürgermeister unserem Obelix und meiner Anuschka 

Wilma und Wanja nahmen es auch gelassen geb. 11.9.2013

Madonna vom Goldachtal ist hier 2,4 Jahre alt 

Auch Samson 16 Mon. und Quinta 20 Mon.  scheuten die Anreise nicht 

Ronny 19 Mon. auch ihn brachte nichts aus der Ruhe

Auch unsere beiden nahmen den Tag gelassen 

So kann man den Tag aushalten . Anuschka mit Obelix und Bonny 

Rex 19 Mon. er zeigte schon hi und da Rüdenmanieren - doch seine Besitzer wussten damit                                                           umzugehen

Ted 1,4 Jahre alt. 

Valentin 8 Mon alt

Verran 8 Mon alt

Leider sind nicht mehr alle Goldachtaler auf unserem Gruppenfoto - Schade .  Aber trotzdem war es  ein toller Tag  alle waren zufrieden mit ihren Hunden und wir waren glücklich soviel wieder getroffen zu haben. Viele Bilder findet ihr auch unter den entsprechenden Würfen und unter Ausstellungen 

Wir Danken allen für ihr kommen es hat uns sehr gefreut und vielleicht gibt es ein nächstes mal 


25.04.2014 Das hört man gerne als Züchter wenn alles o.k. ist

Hallo zusammen !!!!yuna und ich wollten uns mal wieder melden .bis jetzt klappt alles ganz ganz prima .sie liebt Den Garten .vor allem weil das Wetter so schön war .meine Mommy hilft mir auch sehr viel ,sie ist auf einer Farm groß geworden. Von ihren Erfahrungen lerne ich so viel .die maus macht nicht mehr ins Haus .und schläft inzwischen nachts 6 h und dabn gehts kurz raus in garten. Meine ponies hat sie auch schon kennengelernt und gehört schon zum Hof .;)))) danke für dieses wunderbare Geschenk !!!!!!alles liebe cornelia & yuna  es ist beeindruckend dass sie vor nichts Angst hat . Zwischendrin schläft sie ganz ganz viel :)

Bilder unter Y-Wurf


23.04.2014 Ja ja langsam werden die kleinen groß - aber aufpassen nicht zu schwer dürfen sie werden die kleinen müssen langsam wachsen . jedes Kg zu viel belastet die Knochen

 Hallo Frau Kolbeck,

 wir wollten uns mal wieder melden. Unserem kleinen Yogi-Bear geht es gut. Er hält uns ganz schön auf Trapp. Morgens gegen sechs plagt generell der Hunger. Da ist nicht mal rausgehen in den Garten wichtig. Da hat er nur noch Essen im Kopf. Ab morgen werden wir versuchen eine kurze Runde an der Leine zu gehen, dass er sich daran gewöhnt vor dem Essen Gassi zu gehen - wir sind gespannt ob es funktioniert.
Gestern waren wir bei Tierarzt die Wurmkur abholen und den Kleinen wiegen. Er hat sich tapfer geschlagen und bringt 14,3 kg auf die Waage.
Ansonsten macht er sich gut. Läuft schon schön an der Leine und tobt gern über die Wiese. Auch abrufen, Sitz und Platz werden fleißig geübt.
Im Anhang noch zwei aktuelle Bilder.
Liebe Grüße aus der Oberlausitz   Bilder unter Y-Wurf

19.04.2014 Auch Yuna ist gut zuhause angekommen

Hallo zusammen Yuna und ich sind wohlbehalten angekommen. Die Fahrt war total unproblematisch . Sie hat am Anfang etwas geweint das war nach zehn Minuten vorbei. Meine beste Freundin war dann kurz mit ihr alleine und ich habe noch ein kleineres Halsband gekauft, das andere war zu groß aber bald wird es ihr bestimmt passen. Yuna hat mit ihren kuscheligeren gespielt und jetzt ist sie am schlafen, sie hat nicht einmal geweint seit wir zu Hause sind. Im spiegel hat sie ihr Spiegelbild angebellt aber nicht lange. Jetzt sitze ich auf der Couch und schaue ihr beim schlafen zu. Und bin so unendlich dankbar und glücklich. Mein jahrelanger Wunsch geht in Erfüllung. Danke für eine tolle Übergabe und die ganzen Informationen ich schaue mir gerade alles an. Frohe Ostern und ich schreibe wieder in den nächsten Tagen wie es läuft, cornelia


18.04.2014 

Bootsmann aus unserem X-Wurf  hatte ein leichtes Rollied . So erklärten  wir den neuen Besitzern dass das Rollied Probleme (evt. Operiert werden muss ) machen kann aber auch wenn der Kopf wächst wieder o.k. sein kann. Natürlich sagten wir auch dass wir nicht böse sind wenn sie den kleinen Kerl nicht haben möchten. Doch es ist ein Lebewesen und manche Dinge liegen in Gottes Hand da kann der Mensch noch so planen - es ist halt so . Dann kam ein Satz von dem Besitzer der mich sehr berührte : Er sagte (so ähnl.) - ich habe mich für Bootsmann entschieden- würde meine Frau ein Kind bekommen würde ich es auch annehmen auch wenn es krank ist und so habe ich mich für Bootsmann entschieden - und das Auge das bekommen wir in den Griff. 

Wieder eine email die meine Frage nach dem Auge beantwortet. 

 keine sorgen..... Tieraugenarzt will auch erst mal nix unternehmen weil er noch wächst..... Alles gut..... Euch auch tolle Ostern und grüßt mir eure 4 beibiegen Freunde .... Sind sehr stolz auf unseren Bootsmann und sehr glücklich das wir uns fuer euch als Züchter entschieden haben           Bilder unter X-Wurf

Ja auch wir sind stolz immer so tolle Besitzer zu finden Danke


14.04.2014 Auch Yogi-Bear ist gut zuhause angekommen. 

Hallo Frau Kolbeck,
 der kleine Yogi hat die lange Fahrt gut überstanden. Er hat viel geschlafen. Im neuen zu Hause angekommen war er ganz neugierig und hat die Umgebung erkundet.
Die erste Nacht war auch sehr ruhig. Er hat ganz ruhig auf seinem Hundekissen geschlafen. Das Kissen hat er schon als seinen Schlafplatz akzeptiert und legt sich schon von allein darauf.
Fressen klappt auch schon ganz gut. Der Napf wird stets leer gefressen.
Noch eine Frage: Ab welchem Alter wird die Futtermege gesteigert? Und welche Menge sollte er dann bekommen?
Liebe Grüße aus der Oberlausitz   Bilder unter Y-Wurf
Die Futtermenge wird langsam gesteigert . Man merkt es wenn der Hund gewachsen ist . Die Rippen sollte man spüren aber nicht sehen . Ja manchmal wächst der kleine Kerl über Nacht - trotzdem nicht zu viel erhöhen es braucht seine Zeit .

19.03.2014 Wir verschickten Einladungen und wenn wir auch den einen oder anderen nicht pers. sehen so bekamen wir doch Info dass es den kleinen gut geht - Danke

Sehr geehrte Familie Kolbeck,

besten Dank für Ihre Post bezüglich des Nachwuchstreffens der Bernhardiner.

Ich hätte sehr gerne Emma (Wendy Goldachtal) ihre Geschwister und Familie gezeigt und Ihnen natürlich auchdie Emma. Sie wächst und gedeiht prächtig, und die Hundeplatz-Trainerin ist mehr als zufrieden mit uns:) Es macht sehr viel Freude mit ihr und sie will es (meistens:) recht machen.

Mit den Photos per Mail habe ich es nicht so sehr, aber das werde ich noch nachreichen, meine Tochter muss mir helfen.....

Auf jeden Fall ist von uns aus ein Weg nach Ebersdorf über 450 km, d.h. Emma und wir würden für dieses Treffen mehr als 8 Stunden nur im Auto verbringen. Das ist uns zuviel Stress, und Emma wird bestimmt den 1. Mail auch lieber im Grünen verbringen als im Auto:(

Vielleicht habe Sie so ein Treffen auch mal eher in Richtung Bodensee, dann nehmen wir selbstverständlich gerne teil. Oder auch, wenn wir die Richtung München noch mit etwas anderem verbinden können.
Ich freue mich, von Ihnen einmal wieder eine solche Einladung zu bekommen.
Und ich wünsche alles Gute, viel Freude und Erfolg weiterhin mit Ihren Tieren.
Wir sind sehr froh und glücklich, Emma um uns zu haben!!!!
Mit herzlichen Grüßen !


19.03.2014.

Liebe Familie Kolbeck,
vielen Dank für die Einladung. Leider müssen wir aber absagen, da wir am 1. Mai bereits einen anderen Veranstaltungstermin haben.
Kurz ein Wort zu unserem Sprössling: Urban steckt zur Zeit mitten in der Pubertät und ist sehr unternehmungslustig. Er versucht jede Stelle in Zaun und Hecke zu überwinden und auf Abenteuerreise zu gehen. Leider hat er es bereits zwei mal geschafft. Für uns war es Aufregung pur, aber er hat seinen Charme spielen lassen und 'neue Freunde' gewonnen. Wir versuchen ihn so oft wie möglich ins Haus zu holen oder sind draußen mit ihm zusammen. Dann liegt er friedlich und schmusend neben uns, bettelt unersättlich um Streicheleinheiten und ist der anhänglichste Schatz. Ist er zwei Minuten alleine, geht er auf 'Raubzug'. Kein Müllsack ist weit genug entfernt, kein Hindernis bleibt unerforscht... Nun ja, wir wussten es vorher und lieben ihn trotz seiner Flausen von ganzem Herzen. Sobald es neue Bilder gibt, schicken wir welche. Er ist prächtig gewachsen und ein bildhübscher Kerl.
Liebe Grüße


12.03.14 Ja Wotan war als Welpe schon gerne der Chef

Hallo ihr Lieben,
wir möchten euch wieder mal was von Wotan mitteilen.
Wotan kann jetzt bei dem schönen Wetter immer im Garten sein,
er lässt sich natürlich immer irgendwelchen Blödsinn einfallen.
Sein Spielzeug sucht er sich selber aus und wenn es ein Eisenrohr ist.
Er ist jetzt wieder in Form, er hatte Probleme mit seinen Knochen, laut Tierarzt ist er zu schnell
gewachsen. Er wiegt jetzt 45 kg und hat eine Schulterhöhe von 76 cm.
Er motzt gewaltig auf und will den Chef spielen, ein Kollege von mir züchtet Schäferhunde und
schätzt Wotan als starken Alpha-Rüden ein.
Aber auch das bekommen in Griff.
Übrigens die Hundeschule hat er mit Bravour gemeistert.
 
Viele Grüße aus Neuenhof   Bilder unter W-Wurf

 18.03.2014  Schade dass wir Pan nicht am Nachzuchttreffen 

Hallo aus BOCHOLT !

Liebe Familie Kolbeck, 

Herzlichen Dank für Ihr Schreiben ! Es ist schön, dass Sie immer noch den Kontakt halten zu uns mit all den wunderbaren Welpen ! 
Unser Pan aus dem P-Wurf macht sich wunderbar. Er ist Mittelpunkt der Familie und fühlt sich mehr als wohl auf den 
den grünen Wiesen und in den Wäldern direkt vor Ort.  Er wird ziemlich verwöhnt und fühlt sich richtig gut, wenn er auf dem Rücken 
liegt  und alle Viere von sich streckt. Wir sind so froh, dass er bei uns ist. 

Zum Treffen können wir leider nicht anreisen, die An- und Abfahrt ist einfach zu weit von hierher. Wir senden ein paar Bilder und Sie können gewiss 
sein, daß er hier bei uns seinen Platz gefunden hat ! 

Mit herzlichen Grüßen 

Ihre Familie ... Bilder unter P-Wurf


09.03.2014  Wir wanderten im schönen Moos von Ismaning

10 Bernhardiner vom Goldachtal , ein Schäferhund und unser Dackel Paco .

Es war ein wunderschöner sonniger warmer Tag bei dem wir alle voll auf unsere Kosten kamen. 

Bei einem wunderschönen Spaziergang mit unseren Hunden auf zwei verschiedenen Ruten , damit unsere Jugend  nicht überfordert wird , wanderten wir über Stock und Stein. Endlich wieder am Treffpunkt angekommen durfte sich die Jugend austoben und ohne Leine spielen und sich kennen lernen. 

Bei Kaffee und Kuchen konnten wir uns austauschen und den Tag ausklingen lassen. 

Es hat uns sehr gefreut dass so viele Besitzer mit ihren Hunden unsere Einladung angenommen haben und wir somit die Gelegenheit hatten unsere kleinen wieder einmal zu sehn. Alle haben sich prächtig entwickelt und jedem geht es super. 

Wir waren begeistert und die nächst Wanderung ist schon in Planung - auch dann freuen wir uns wieder über eine rege Teilnahme                        Bilder unter Bilder 2012


05.03.2014 Es freut uns immer wenn wir was von unserem Nachwuchs hören und sehen

Hallo Frau Kolbeck,

wir möchten uns mal wieder kurz bei Ihnen melden und ein paar aktuelle Bilder von der Quinta zukommen lassen, sie ist ja jetzt schon 1,5 Jahre alt, ihr geht es gut und zu Streichen ist sie immer wieder mal bereit, genau wie sie nach wie vor immer noch glaubt sie wäre noch sehr klein, am liebsten würde sie auf den Schoß wenn dies nur ging sie ist auch mehr Schmusekatze als Hund. Wir überlegen ob wir im Mai zum Jahrgangstreffen fahren, sind Sie auch dabei? Wenn der Weg nicht so weit wäre würden wir sicher auch am nächsten Sonntag mit wandern, denn das ist bestimmt Interessant und man könnte sich mal austauschen. Von einen anderen Frauchen eines Bernis haben wir das Tolle Hundebett für Quinta entdeckt aber das war Online.

Ich hoffe den 9 kleinen Sonntagskindern geht es gut, sie sollen auch alle liebe Adoptiveltern finden.

 Viele liebe Grüße     Bilder unter Q-Wurf 


25.02.2014 ein toller Hund ist er geworden - einfach Klasse

Hallo, Fam. Kolbeck,

 jetzt haben wir schon länger nichts voneinander gehört, drum melden wir uns mal wieder.

Wir hoffen es geht euch gut, wie uns auch. Ihr wolltet uns doch mal besuchen, klappt das vielleicht in diesem Jahr?

Da könntet ihr doch schon mit der Planung beginnen. So weit ist es ja nicht. Unser Jimmy und der Josef vom Schmid sind bestimmt eine

kleine Reise wert. Es würden euch 80 kg geballte Lebenskraft erwarten.

Die Bilder sind schon mal ein kleiner Vorgeschmack, und ehrlich, ist er nicht wunderschön?

Und das wichtigste überhaupt; er kennt kein Falschsein oder Hintenrum, er hat einen feinen Charakter !

 Also, schreitet zur Tat, wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns besuchen kommt.

 Mit freundlichen Grüßen .... Bilder unter N-wurf 

 


17.02.2014 auch Xaver ist gut angekommen und das eingewöhnen funktioniert sehr gut 

Also... Alles Super.. Nacht war schwer... 1,5 Std Schlaf hatten wir... Heute war er mit im Buero und hat die Hunde meiner mum und Bruder kennen gelernt.... Sie verstehen sich toll und passen gemeinsam auf.... Pipi und kacka haben wir toll im griff.... Heute früh nach dem fressen waren wir gaaaanz gemütlich am Main spazieren ( von Firma aus ca 2 min Fußweg ) auch das mit der Leine ist gar nicht mehr so schlimm.... Also ab ins Bett und gucken wie die Nacht wird..... Herzliche Grüße aus hessen... Bild folgt


09.02.2014. Lotta aus dem X-Wurf sie flog nach Köln .  

Liebe Familie Kolbeck, 

hier endlich mal ein Foto von unserer Lotta ( Xara). Sie ist einfach unbeschreiblich!! Sie hört schon "fast" immer, meldet sich wenn sie raus muss und ist ganz gemütlich und entspannt, auch wenn wieder ganz viele wildfremde Menschen vor Begeisterung aufschreien wenn sie Lotta sehen. Sie ist schon ganz schön gewachsen und möchte am liebsten den ganzen Tag beschmust werden.
Noch einmal vielen, vielen Dank für diesen tollen Hund!
Viele Grüße aus Köln   Bilder unter X-Wurf 


03.01.2014 Hook hatte keine Probleme an Silvester - Frauchen hatte es im Griff

Hallo, Familie Kolbeck,

 Wir hoffen Sie hatten frohe Weihnachten und sind gut ins neue Jahr gekommen. Für das Jahr 2014 wünschen wir Ihnen alles Gute.

 Hook hat Weihnachten sehr gut überstanden – es war wie immer. „Nur der Baum mit den glänzenden Dingern dran war neu. Hat komisch gerochen… War aber nach 1 Minute schon wieder uninteressant. Viel interessanter roch Frauchens neue Daunenjacke…!“

 Silvester lief richtig gut. „Kurz vor Mitternacht kam Frauchen raus und hat mit mir gespielt – Fußball und Decke ziehen. Das war toll! Die komischen Lichter und das Knallen waren zwar neu, aber spielen war viel besser!“

 Und gestern, zum Geburtstag, gabs ein Quieke-Schwein, eine Hundewurst und einen Riesenpansen.

„Das Schwein ist so toll, dass ich sogar mit ihm im Maul geschlafen habe!“

 Liebe Grüße ......   Bilder unter S-wurf 

 


 30.11.13 Willma und Teddy haben sich sofort verstanden

Hallo liebe Familie Kolbeck, wie geht es euch allen ? Ich hoffe ihr seit alle wohlauf und den Bernhardinern geht es allen gut.
Nun sind es morgen schon 2 Wochen das wir die Wilma bei uns haben. Es war jeden Tag ein neues Erlebnis für mich, denn es kam immer was neues dazu. Als wir zuHause mit Wilma ankammen war Teddy schon so aufgeregt weil wir ja nicht da waren und ich war so überrascht das er so vorsichtig mit ihr war. Sie konnte machen was sie wollte und er guckte nur. Die Tage vergingen wie im Fluge. Alles klappt prima, es kommt nur zum Streit zwischen den beiden wenn es ums Futter geht, Wilma ist so gierig und Teddy ist es gewohnt sich beim fressen Zeit zu lassen. Wenn sie beide einen guten Tag haben lässt Teddy Wilma sogar bei sich schlafen. Auf die Decken, im Haus und ihren Schlafplatz macht sie auch nicht mehr. Sie weiß zwar wo der Kotplatz ist aber es kommt noch des öfteren vor das sie einen kleinen Unfall hat. Sie ahmt auch Teddy viel nach. Wenn wir nicht dabei sind und wir beobachten sie vom Fenster ist sie auch sehr ruhig, liegt sich auf den Boden weil Teddy ja auch auf den Boden liegt. Wenn allerdings wir dazu kommen ist sie wie eine kleine Ameisen, ständig unterwegs. Wenn ich sie mit Teddy in diesen Alter vergleiche ist sie sehr viel lebhafter. Aber eine ganze süße und wir sind so froh das wir uns nochmal für einen Bernhardiner entschieden haben. Bis Weihnachten werde ich euch einige Bilder von den beiden senden.
Mein Internet klappt nicht immer, ist bei uns draußen auf den Land so langsam aber ich versuche öfters mit euch in Kontakt zu bleiben. Ich hoffe die email kommt auch bei euch an. Jetzt habt ihr ja auch meine emailadresse und wir würden uns freuen auch von euch wieder zu hören. Und wenn mal irgendein Treffen ist wo ihr auch dabei seit mit euren Bernis dann schreibt kurz, würden uns sehr freuen.
Viele liebe Grüße und einen schönen 1. Advent wünscht euch allen Harald u. Anita 

 


23.06.13 Ted wir wandern im Sep. ganz bestimmt und Sina kommt auch mit geb noch Bescheid

 Liebe Familie Kolbeck,

 endlich und leider sehr spät finden wir die Gelegenheit, uns einmal zu melden. Wir hoffen, es geht Euch gut und Sina hat sich nach diesen fürchterlichen Erlebnissen erholt. Wir haben das gerade erst gelesen und sind alle noch fassungslos.
 
Ted ist ein super Hund, ein toller Charakter und gelehriger treuer Freund. Er versteht sich prima mit unseren beiden Katzendamen Skyla und Ruby. Unser Nachbarhund Billy (schwarzer Labrador, 6 Jahre) hat ihn bereits als Spielgefährten akzeptiert. Alle im Dorf lieben Ted, vor allen Dingen die Kinder. Er ist so unproblematisch, verspielt und fröhlich. Man könnte meinen, er lacht den ganzen Tag. Gegenüber Menschen entwickelt er eine kontrollierte Offenheit, bellt nur wenn er muß und gräbt unseren Garten von vorne nach hinten um....... :-)
 Anbei schicken wir Euch ein paar Bilder. An der Bayernfahne könnt Ihr sehen, das Ted schon eins verinnerlicht hat: mia san Triple! ;-)
 Wir haben vor, Ted auf der Klubsiegerschau am 3.8. in Innsbruck vorzustellen. Die Anmeldung geht kommende Woche raus. Müssen wir da irgendwas beachten? Wir freuen uns auf eine kurze Info.
 Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder, vielleicht ja bei einer "Familienwanderung".
 Viele Grüße aus Thalham
 Annette, Carsten, Julia, die Oma und natürlich Ted mit Katzen
 P.S. weiteres Foto in nächster Mail!!                  Bilder unter T-wurf
 

 

17.06.13 Leo wird ein Flegel

Hallo Frau Kolbeck,

 wieder mal ein paar Zeilen von mir. Leo entwickelt sich prächtig. Er ist so ein lieber Kerl geworden. Das Knurren hat er jetzt auch wieder gelassen und folgen tut er jetzt auch schon viel besser. OK wenn er in unserem Bach spielen geht, hört er einfach nichts mehr. Er ist so eine Wasserratte geworden, einfach nur schön. Mal sehn ob ich es schaffe mit meinem Foto ein kleines Filmchen zu drehen. Das müssen Sie einfach mal gesehen haben, wie er mit Otto um die Wette plantscht. Ja und dann hat er entdeckt, dass mein Bruder öfters auf seiner Terrasse grillt. Bis jetzt konnten wir Bratwürste und Steaks immer noch retten. Aber er ist ja auch genügsam, ein getrocknetes Rinderohr tut es zur Not ja auch für den "kleinen" Vielfraß.

 Ganz herzliche Grüße aus Franken,           Bilder unter T-wurf


 

16.06.13  Quinta entwickelt sich prächtig

Hallo Frau Kolbeck,

anbei ein paar Fotos von unserer Quinta, sie hat sich doch prächtig entwickelt, der kleine Mischling ist ihr liebster Freund „Samy“ und wohnt gleich gegenüber daher können die beiden sich auch regelmäßig treffen und abends zusammen die letzte Runde gehen, wobei wir meist noch den einen oder anderen treffen und dann ist sie voll und ganz zufrieden, später schläft sie dann auch wie ein Murmeltier.

Wir haben Quinta nicht für Ziesar angemeldet weil das ist meinem Mann und Philipp für das Wochenende zu stressig wegen Schicht und Tutantentreffen usw. was Männer halt immer so gegen zu setzen haben.

  Vielleicht schaffen wir es aber in dieser Zeit das sie es lernt sich doch noch etwas  besser zu benehmen (nicht jeden ob Hund oder Mensch zu begrüßen)dann geht das auf Ausstellungen bestimmt auch besser als wenn man überwiegend damit beschäftigt ist den Hund von allen anderen weg zu holen. Auf dem Hundeplatz geht es ja auch schon voran

Knuddeln Sie von uns Ihre Meute, Mama Kira und vor allem aber die kleine Sina

 Viele liebe Grüße aus Wolfsburg   Bilder unter Q-Wurf 


29.04.13 Tristan und sein Hofstaat - ja er war auch bei uns ein kleiner Kronprinz

 Hallo liebe Familie Kolbeck,

nun ist ja schon einige Zeit ins Land gezogen und damit auch wieder mal Zeit einen kleinen Zwischenbericht an Sie zu senden. Ersteinmal Leo, wie er nun von uns getauft wurde, geht es richtig gut. "Mama Otto" (der Landseer) und "Papa Benni" (der Dackelmix) gehen ganz in ihren Elternpflichten auf und Kronprinz Leo weiß genau wie er seinen Willen bei den Beiden durchsetzen kann. Nur dumm, dass Frauchen ab und an nicht alles durchgehen lässt. Naja ab und an lass auch ich mich erweichen, wenn zwei hilfesuchende Augen in der Nacht vor dem Bett stehen und kuscheln wollen. Wohlwissend, dass dieser kleine Fellzwerg mal ein ausgewachsener Bernhardiner sein wird, schafft es Leo dann doch immer wieder mal in Frauchens Bett, wo er sich dann genüsslich unter die Bettdecke schiebt und dann völlig zufrieden leise vor sich hinschnarchend seinen Tag verarbeitet. Briefträger können wir übrigens auch schon verbellen. Zwar mit etwas Abstand, aber klingt schon richtig gefährlich. Unser Briefträger ist jedenfalls schwer beeindruckt. Otto und Benni haben ihm auch schon gezeigt wie man einen Igel stellt, nur zu dumm, dass Leo ihn verbellt hat und Frauchen daher sofort den armen Igel aus der Gefahrenzone schaffte. Obwohl der Igel lebt schon viele Jahre bei uns im Garten, ist also Kummer mit der Hundestaffel gewöhnt. Beim Tierarzt zum Impfen waren wir auch schon. Unser Tierarzt war ganz hin und weg und bestätigte mir, dass Leo rundum gesund und munter ist. So ist Leo unser ganzer Stolz, der von allen Seiten liebevoll umsorgt wird. Danke nochmal, dass wir ihn haben durften.

  Viele Grüße,....


06.04.13 Quinta und ihr Dickkop

 Hallo Frau Kolbeck,

ich möchte Ihnen auf diesen Weg mal wieder ein paar Bilder von Quinta zu kommen lassen.

Sie ist jetzt ungefähr 65cm groß und wiegt ca.33kg ist das so o.k?

Wie lange wächst sie eigentlich in die Höhe, der Wachstumsprozess dauert bei den großen ja wesentlich länger aber da gehört ja auch dazu das sich das Gebäude ausformt oder nicht

Sie hat nach wie vor ganz oft ihren eigenen Dickkopf aber sonst ist sie wirklich sehr lieb und lange kann man ihr sowieso nicht böse sein.

Heute haben wir mal wieder ihren Kumpel Benno getroffen, das andere Foto ist von Ostern bei ihrer Lieblingsbeschäftigung

 Viele Grüße       Bilder unter Q-Wurf


 30.03.13 Bolle er ist echt ein Bolle

 Servus Fam. Kolbeck.
 
Frohe Ostern wünscht Ihnen Familie Körper aus Freising.
 Unserem Bolle geht es richtig gut, wie der Name es schon verrät. Jetzt mit 10 Monaten ist er schon recht groß geworden. Er hat eine Größe von 78 cm und ein Gewicht so um die 65 kg. Ein stattlicher Bursche.
 So ca. vor 6 Wochen hat er dann auch angefangen wie ein richtiger Kerl zu markieren. Er hebt sein Bein beim Wasserlassen. Auch jagt er jedem freilaufendem Tier auf dem Feld hinterher, egal ob Hase, Reh oder Vogel. Lässt man ihn von der
 Leine, ist er weg. Da hilft auch kein Rufen. Bolle steckt wohl schon voll in seiner Pubertät. Er hat seine Gehorsamsübungen total vergessen. So nach dem Motte: Bolle wer ist das? Rufen die mich?
 Auch seine zwei Damen (beide kastriert) zu Hause interessieren ihn sehr. Andere Hunde, die wir beim Laufen treffen, sind auch erst mal alles potentielle Feinde. Sie werden lautstark angebellt und meistens auch verbellt.
 In seinem Garten ist er der Chef. Dieses muss er auch jedem erzählen und somit bellt er auch ohne Grund im Garten umher. Bei unseren Spaziergängen ist Bolle immer der Erste und nicht müde zu bekommen. Unsere Kinder haben
 ihre Mühe seinem Schritt zu Folgen. Frauchen muss dann immer eingreifen und ihn bremsen. Doch sollte Wasser, in Form von kleinem Teich oder größere Pfütze oder ein Weiher in der Nähe sein, dann hat Frauchen auch so ihre Mühe den
 starken Bolle zu halten. Bolle ist eine richtige Wasserratte. Er liebt das Wasser, egal wie kalt es draußen ist. Sogar die Eisschicht auf dem Wasser bremst ihn nicht. Drauf und knack und durch. So macht das erst Spaß. Ganz egal wie Bolle
 dann aussieht und riecht. Ihm gefällt es. Doch halt, kommt er dann so dreckig und stinkig nach Hause, dann rein und überall erst mal die Pfoten Abdrücke hinterlassen und ab auf das Sofa. Oh weih a, da wird Frauchen aber laut.
 Aber so lieben wir Ihn, unseren großen "möchte gern" starken Bolle. Besonders die Kinder lieben den großen Bären.
 So mit einem lauten, fröhlichen Gebell verabschieden wir uns, bis zum nächsten Mal.
 Liebe Grüße
 Fam. ..... und Bolle        Bilder unter N-Wurf

 


25.03.13 Hook ist gut zuhause angekommen 

Hallo aus Alsfeld.

 Hook ist einfach der beste Welpe, den es gibt: er meldet sich, wenn er auf Toilette muss (dreimal während der Fahrt – ansonsten hat er geschlafen!), er macht da sein Geschäft, wo er soll, und er schläft durch – von 22:00 bis 5:30!!!

Ich bin begeistert. Danke! Das ist sicher Ihr Verdienst...

 Allerdings hat er ununterbrochen Hunger... Ist das normal? Gestern abend habe ich ihn noch zweimal gefüttert – einmal um fünf und einmal um sieben – und heute morgen dann um sechs, und er hat immer noch Hunger – er läuft ständig zu seinem Futternapf und jault, weil nichts drin ist... Sollte ich die Ration doch vergrößern?

 Bilder kann ich leider noch keine schicken – mein Foto ist noch Analog. Aber wenn ich sie entwickelt habe, schicke ich Ihnen ein paar.

 Ansonsten wünsche ich noch eine schöne Woche und frohe Ostern...

 Miriam ....                

 


02,03,13 Okira entwickelt sich prächtig

Halla Frau Kolbeck!

Ich wollte sie einmal Fragen welches Futter sie nach Kids empfehlen? 

Neulich haben wir ein Ausflug in den Schnee gemacht. Okira hat den Schnee sichtlich genossen und hat getobt ohne Ende. Auf der Heimfahrt im Auto konnte man dann gut schlafen.
So Entwickelt sie sich prächtig und wir sind ganz stolz wie brav sie allen gegenüber ist.

Mit freundlichen Grüßen    Bilder unter O-Wurf


20.02.13 ja solche Sätze tun echt gut. Obwohl wir natürlich alles tun damit es unsere Welpen später gut haben. 

 

ein Auszug aus zwei Emails eines Welpenkäufers--

Aber erst einmal vielen,vielen Dank für all Ihre Bemühungen Fam.Kolbeck.Solche Züchterleute findet man ganz,ganz selten.Danke,

Solch einen schönen Wurf hat man nicht oft,denke mal ,es ist auch der schönste Lohn für solch eine aufwendige "Strapaze" Arbeit ,18 Welp.mit der Flasche gross zu bekommen und solche Wonneproppen.


15.01.2013 

Das Jahr begann sehr turbulent von Himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Es kann ja nur noch besser werden. 

Gott lenkt Gott schenkt - er wird sich schon was dabei gedacht haben .Doch er gab uns auch Kraft und Mut                    das ganze durchzustehen und nach vorne zu sehnUnschuldig

 

Am 02.01.13 brachte unsere Anka vom Goldachtal in 18Std. 18 gesunde Welpen zu Welt. Wir wussten es werden mehr ( 10-12) doch so viele - nein an so viele dachten wir nicht mal im Traum. 

Als Nummer 18 an der Milchbar trank waren wir nicht sicher ob noch einer in ihr ist sie zeigte uns ganz deutlich etw. passt ihr noch nicht. Unentschlossen

Also fuhr mein Mann mit ihr zum Tierarzt . Wir ließen sie röntgen denn nur da kann man genau sehen was los ist. ja einer war noch drin - Mit einem leichten Wehnenmittel kam auch Nr. 19 nach kurzer Zeit -er war tot wir waren froh dass es so einfach ging. zuhause kümmerte sie sich rührend um ihre Rasselbande sie war frisch und hatte kein Fieber. Sie war mäkelig im Fressen doch das war sie immer schon deshalb gab es viele viele kleine Mahlzeiten aus der Hand . Die Welpen waren zufrieden Wir schliefen natürlich in der Wurfbox und ließen sie so gut wie nie aus den Augen. ja und dann kam der Sa 05.01.13 nachmittag um 17Uhr fing unsere Anka plötzlich an zu jammern (über Baby Fon hören wir alles)sofort schauten wir zu Ihr ja und da war ihr Bauch schon etw. dick. 

Sofort fuhren mein Mann und mein Sohn  in die Klink. ja und dann ein Satz der uns alle den Boden unter den Füssen wegzog.Stirnrunzelnd - Magendrehung - ja bei großen Würfen kann das passieren plötzlich haben die Organe wieder Platz und durch Stress ( Geburt -Röntgen) kann dann eine Magendrehung ausgelöst werden. Klar dachten wir sofort an eine Operation doch die Ärzte gaben uns leider keine Hoffnung . Anka sei durch die Geburt zu sehr geschwächt als dass sie dies überleben würde. Und dann viel das Wort -Einschläfern -WeinendWeinendWeinend es war so schrecklich unsere liebe Hündin sollte sterben BrüllendWeinenddoch was sollten wir tun - sie leiden lassen Nein dass wollten wir nicht Nachdem wir uns von ihr  verabschiedeten wurde sie erlöst. Weinenddie nächsten Tage waren furchtbar durch die Welpen wurden wir immer an unsere Anka erinnert  es gab viele TränenWeinend selbst mein Mann steckte diesen Tod nicht so leicht weg. Es war schließlich unsere Hündin sie riß ein großes Loch in unser Herz Weinend selbst jetzt nach 2 Wochen ist es nicht leicht über das ganze zu reden. Weinend

doch die Welpen sollten leben Anka gab uns Kraft und wachte über die kleinen. Wir fütterten alle zwei Std. Tag und Nacht machten sie sauber und gaben ihnen Wärme und Liebe. Nach kurzer Zeit wussten sie schon wenn ich mit der Flasche kam alle robbten zu mir. Nur zwei waren dabei die fanden meine Flasche nicht so prickelnd. Doch wir hatten Glück unsere Dackel Hündin Axa  ist Scheinschwanger sie kümmerte sich um die zwei ihre Milch schmeckte ihnen . 

Heute 16.01.13 sind sie nun schon 2Wochen alt alle leben und sind frisch(die erste Kotuntersuchung und Wurmkur steht an).Wir hoffen natürlich dass alles so gut weitergeht. Seit So darf unsere Edda die kleinen immer wieder besuchen sie macht sie sauber und ist ganz lieb zu ihnen . Sind  sie etw. älter dürfen sie von ihr erzogen werden und mit ihr ,ihren neuen Welpenauslauf erkunden. ja neuen Auslauf. unser Welpenauslauf ist für 18 Welpen nicht  gebaut. Denn soviel kommen nicht alle Tage vor . doch auf unserem Grundstück ist Platz für alle uns so bekommen sie ein eigenes großes Reich mit Kuschelecke (plus Wärmelampe) überdachten Spielbereich und natürlich einen Außenauslauf mit Naturboden .Dort können sie rein und raus wie sei wollen.
 
Besuch dürfen wir ab ende Jan. haben . Gerne lernen wir unsere Zukünftigen Welpenkäufer frühzeitig kennen
Tel. 08085 187600

04.01.2013 Okira der Liebling der Familie

Hallo Familie Kolbeck,

wir wünschen Ihnen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2013!!!

Okira fand Weihnachten ganz toll, da durfte sie Päckchen auspacken und das Papier rupfen, gaaaaaaaaaaanz toll, dass hat ihr rießigen Spaß gemacht. 
Silvester hat sie einfach verschlafen. 
Sie entwickelt sich einfach prächtig!  
Anbei wieder ein paar Bilder.

Mit freundlichen Grüßen
Julia und Manfred                         Bilder unterFoto´s  O-Wurf

 


 

02.01.2013 ja Größe und Gewicht passen

 

Hallo Fam Kolbeck,

wir wünschen Ihnen für das neue Jahr alles Gute,

vor allem Gesundheit und Glück und eine schöne

Zeit mit Ihren Bernis.

Unser Kleiner ist mächtig gewachsen und wieder

kerngesund,Gott sei dank.

Ein Nachbarshund hatte ihn gebissen,es folgten

Operation und Tierarztbesuche über zwei Monate

lang.Das war eine schwere Zeit,nur weinen und

hoffen.Aber wir haben es geschafft!

Ein strammer Kerl ist er mit einer Risthöhe von 

78 cm und etwa 45 kg, und ein Fell

hat er,einTraum,eineDauerwelle müßte sich verstecken.

Ich denke doch,Größe und Gewicht passen zum

Alter,oder?


Schöne Grüße aus Freyung,

 


27.12.12 Franzi  liebt den Nachwuchs 

 Hallo Frau Kolbeck,
wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie auch noch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2013.

Anbei sind ein paar Bilder von unserer Franzi, sie hat sich super entwickelt und ist noch genauso verspielt wie am ersten Tag.
Haben seit Mai einen zweibeinigen Nachwuchs, Franzi liebt den Kleinen Lenny überalles. Vor allem sein Windelbereich ist sehr verlockend für sie. Er darf alles mit ihr machen und Franzi liegt ganz lieb dran und lässt alles über sich ergehen. Der kleine hat auch schon rausgefunden, das Brot was er nicht mag, über das freut sich Franzi riesig.Die zwei sind jetzt schon ein eingespieltes Team.
Die zwei großen Jungs wollen unbedingt mir ihr alleine spazieren laufen gehen, aber auf das warten wir lieber noch etliche Jahre :-)
bis sie etwas ruhiger wird. 

Ganz liebe Grüße             Bilder unter F-Wurf
 
 

 Post von Dorle sie liebt Traktor fahren:)

 


 

27.12.12 Beethoven hat alles im Griff und liebt die kleine Isabella

 

Hallo Frau Kolbeck,
 anbei senden wir Ihnen ein paar Bilder von unserem Frechdachs.
Beethoven und Isabella sind auch schon ein Herz und eine Seele siehe Anhang.
Ein kleines Schuhregal gehört auch schon auf den Schrottplatz.
Und unsere Teppiche haben auch nicht´s mehr zu lachen, Freunde benötigen ein paar neue Pullis.
Schuhbänder und Schals sowie Socken sind wir laufend am suchen!
Auf unseren Weihnachtsbaum müssen wir auch immer  ACHTEN.
Lieblingsplatz ist Mama´s Rückbank vom Auto.
So das waren ein paat Kleinigkeiten.
 Wir wünschen Ihnen ein Glückliches Gesundes Neues Jahr kommen Sie gut hinüber.
 Liebe Grüße  Rita, Sandra, Isabella und Beethoven  Bilder unter R-Wurf                                                                                                                                                             nach oben

 

23.12.12 Pan fühlt sich wohl in seinem Zuhause.

Liebe Familie Kolbeck !

Lange haben wir nichts voneinander gehört ! Aber wie sagt man immer:" 
Wenn man nichts hört,
geht's gut !" So ist es ! Pan entwickelt sich prächtig. Er ist 
charakterstark, hört schon recht gut
und schmust am liebsten mit unseren Jungs rum. Heute sind wir durch den 
Wald marschiert
und er ist mit 5 Windhunden über Feld und Wiesen gejagt ! Irgendwann hat 
er eingesehen, dass
sie doch wohl zu schnell für ihn sind. Aber er hatte einen Riesenspaß. 
Er läuft im Wald prima
ohne Leine und nahm heute sein erstes Bad in einem tiefen Waldgraben. Da 
hatte er sich
ordentlich verschätzt und war rundherum nass. Ordentlich trocken 
gerubbelt hat er dann
drinnen mit vollem Bauch erst mal eine Runde tief geschlafen.

Wir haben eine gute Wahl mit ihm getroffen und sind so froh, ihn bei uns 
zu haben.
Mit dem Kopf lugt er schon bald über den Küchentisch und gestern hat er 
einen seiner
großen Zähne verloren. Leo, unser Sohn, hat ihn gefunden, und behält ihn 
nun als seinen
Glücksbringer.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten, eine entspannte und erholsame Zeit 
und alles
Gute für das Jahr 2013 und natürlich einen dicken Knochen für all Ihre 
Hunde !

Bis bald,

Stephanie, Christian, Leo, Enzo Philipp
                                 und
                                 Pan


 21.11.12  Benno aus unserem Q-Wurf fühlt sich wohl in seinem neuen Reich

 Hallo Frau Kollbeck,

heut muss ich Ihnen endlich mal schreiben, wir sind so glücklich mit 
unseren Benno. Er ist in Rudelzhausen schon eine echte Berühmtheit. Er 
macht uns soviel Freude, und ich glaube Benno ist ganz glücklich bei 
uns. Nach 2 Tagen haben wir ihn übernacht schon in den  Zwinger getan 
und ich muss sagen , er mag sein Reich. Er hat nicht ein einzigesmal 
gejault und will jetzt auch immer nachts raus. Er geht auch voll gerne 
Spazieren und ist natürlich auch super verspielt und verschmust. Also 
Benno ist eine echte Bereicherung für unsere Familie und für kein Gekd 
der Welt würden wir ihn hergeben. Vielen Dank für diesen tollen Hund.
Liebe Grüße von uns  allen .......


14,10,12 Paul-Petrus wird ein Therapie-Hund

Liebe Familie Kolbeck,
 Einfach ein paar Fotos von unserem Kleinen wie gut er sich schon eingelebt hat. Er macht uns wirklich große Freude. Seit Freitag besuchen wir auch schon eine Therapieschule mit ihm, um ihn als Therapiehund auszubilden. Petrus ist ein wirklich liebenswerter, sozialer aber auch manchmal etwas sturer kleiner Hund. Er ist schon Mittelpunkt der Familie und, voll integriert und er wächst und gedeiht.
 Mit freundlichen Grüßen

10.10.12  

Es ist soooooo viel Passiert. Unsere P´s sind mitlerweilen ausgezogen bis auf die kleine Princess die wir jetzt doch behalten werden. Alle Welpen haben wieder ganz tolle Familien gefunden und darüber sind wir sehr glücklich. ja manche wohnen gar nicht weit von einander entfernt und vielleicht trifft man sich ja um sich auszutauschen.

Am Wochenende fuhren meine Mann  Andre´mein Sohn meine Tochter Anuschka und unser Sonnenschein , (Enkelkind )Sophia nach Mittelbrunn zur Ausstellung. Früh um 4Uhr ging es los. denn 5Std. Fahrt waren einzuplannen.

Alles lief super und wir waren mehr als zufrieden 

Emmy vom Goldachtal V1 mit allen Anwartschaften , 
schönste Kurzhaar Hündin
schönste Hündin 
Schausieger 


Emma vom Goldachtal V3 (ihre 11 Welpen sind nun 4Mon. alt)

Baron vom Goldachtal V1 mit allen Anwartschaften

Igor vom Goldachtal V1 mit allen Anwartschaften
schönster Junghund

Igor , Emmy und Emma schönste Zuchtgruppe

Igo und Emmy schönstes Paar

Sophia war begeistert "Opa sooooooo viele Pokale alle gehören mir":)
leider war auf  der Heimfahrt Stau so dass sie statt wie geplant um 21Uhr erst um 2Uhr früh heimkamen. :)
 
Ich blieb zuhause nicht nur weil jemand immer bei den Hunden ist ,sondern auch weil wir von SA auf So Nachwuchs von unserer Asta bekamen. 6 Rüden und 2Hündinnen hat sie zu versorgen . Mutter und Welpen sind wohlauf. Der Papa ist Clemens vom Wertachtal.  Bilder finden sie in den nächsten Tagen unter R-wurf. Besuchen kann man die kleinen wenn sie 4Wochen alt sind. Fragen beantworten wir auch gerne am tel. 08085 187600
Natürlich haben die Eltern ein DNA-Zertifikat 

 05.10.12 Nanuk findet Urlaub auch wunderschön

Hallo Elfriede und Franz,

 hier noch ein Abschlussbilder aus Dänemark. Leider sind die drei Wochen schon wieder vorbei.

 Nanuk hat ihren ersten Urlaub genossen und auch ihren ersten Zahn verloren! Wir haben viel getobt und fleißig geübt, was bei diesem Dickkopf gar nicht so einfach ist.

 Übrigens haben wir im Fernsehen den Bericht über eure Bernis gesehen – war toll!!! – Glückwunsch!! Haben Nanuk auch erkannt.

 Sie hat sich ganz schön verändert und ist schon richtig groß geworden. Mit unserer Caprice verträgt sie sich gut – versucht allerdings schon mal sich durchzusetzen und wird dann auch schon mal gemaßregelt.

 So ihr Lieben, nun müssen wir noch weiter packen – leider!!!

 Viel Spaß mit den Bildern und bis bald.                       Bilder unter N-Wurf

 


 30.09.12 Thaddäus aus unserm K-Wurf  er ist ja soooo lieb

Liebe Frau Kolbeck!

Anbei sende ich Ihnen wieder einmal Fotos von meinem Liebling!

Leider hat er sich vor 3 Tagen 2 Zehen auf der Hinterhand gebrochen.

Keiner weiß wie dies passierte.

Er ist der netteste und liebenswürdigste Hund den ich jemals hatte!

Viele liebe Grüße                    Bilder unter K-Wurf


27.09.12
Endlich find ich Zeit euch zu erklären Warum wir Nina und Pricess nun doch abgeben. 
Eigentlich wollten wir beide für unsere Zucht behalten . Doch manchmal kommt es anders als man Denkt.
Am So fuhren wir nach Tschechien um unseren bestellten Rüden Obelix abzuholen.  Warum in Tschechien , ja wir suchten für unsere Hündinnen einen Bluts fremden Rüden der aus einer gesunden ausgeglichenen wesenfesten langlebigen Elternlinie kommt. Ja und dafür ist uns kein Weg zu weit. Denn Inzucht lehnen wir ab. Obelix erfüllt unsere Ansprüche deshalb auf nach Tschechien. Dort sahen wir viele schöne Hunde und auch Welpen . Ein befreundete Züchterin kam auch um uns zu begrüßen sie hatte ihre Welpe dabei . Von diesen unser Baron der Papa ist. Ja , da geht ein Züchterherz auf wenn er eine Nachzucht von seinem Rüden sieht. Wir überlegten lange ob wir die eine oder andere mitnehmen sollten denn schließlich haben wir zuhause auch zwei tolle Hündinnen (Nina und Princess ) die wir behalten wollten. Doch aussschlag gebend war dann letztendlich die Abstammung hier hatten wir eine fremde Linie Mütterlicherseits  und da würden  so manche von unseren Rüden passen. Ja und so fuhren wir mit Obelix , Bella und Bonny nach Hause aus diesem Grund suchen wir für Nina und Princess eine liebe Familie. 

24.09.12 Pan   ein neugieriger Kerl der selbst vor einem Igelnest nicht halt macht. Flohbisse können unangenehm sein 

 
Liebe Frau Kolbeck !
Hallo aus Bocholt !

Alles hat prima geklappt ! Um 16.00 Uhr waren wir schon mit Pan in 
Bocholt ! Er hat sofort den Garten erkundet, Wasser getrunken und dankbar gefressen ! Während der 
Fahrt gab es überhaupt keine Probleme. Am Anfang hat er ein bißchen geweint und einmal 
gepieselt - aber das war es dann auch schon. Den Rest der Reise hat er einfach verpennt. Er macht 
sich wunderbar ! Letzte Nacht hat er sich zweimal gemeldet, um nach draußen zu können und hat 
seinen Schlafplatz nicht verschmutzt !! Wenn das nicht prima ist !! Heute hat er sich beim 
Spielen mit den Jungs auf den Rücken gelegt und alle Viere von sich gestreckt - na, da fühlt 
er sich doch wohl schon ganz behütet. Wir sind alle ganz lieb zu ihm und ich glaube, er merkt es 
auch.

Wir haben ihren Tipp übernommen und er schläft abends jetzt noch auf 
einer dicken Matte
in der großen Box. Da spaziert er auch ganz von alleine rein, wenn er 
müde ist.

Wegen seiner Flohbisse müssen wir wohl morgen los. Er beisst sich gegen 
Abend doch ziemlich
und es ist schon arg rot. Wahrscheinlich wird er wohl ein Antibiotikum 
bekommen. Die Stellen sollen ja auch abheilen.

So, jetzt lassen wir ihn erst mal heimisch werden und senden dann ein 
paar Photos.

Liebe Grüße von der ganzen Familie!

23.09.12 Okira haben alle lieb
Hallo Frau Kolbeck,

Okira wächst und wächst und wächst. Wir haben sehr viel Spaß mit ihr! Okira lernt sehr schnell. Blumen austopfen und anschließend mit dem Topf spielen geht aber immer. Das Beste ist wenn sie mit anderen Hunden spielen kann, so hat sie schon viele Freunde gefunden und wir haben bisher nur positive Erfahrungen gemacht. 
Anbei wieder ein paar Bilder.

Mit freundlichen Grüßen    Bilder unter O-Wurf


09.09.2012 Alle sind glücklich mit Bolle aus unserem N-Wurf
 
Hallo Familie Kolbeck.

Wie ihr selber gesehen habt, hat sich der Bolle schon ganz gut bei uns eingelebt. 

Er ist recht wachsam und muss dies durch viel "erzählen" bellen kund tun. 

Sein größtes Hobby ist das Fressen. Egal wo und wie irgendetwas zu Essen zu holen ist, Bolle ist schon da und versucht auch etwas abzubekommen. 

Wie schon erzählt, halten ihn nicht mal die hohen Stühle und der hohe Tisch ab. Da muss es doch irgendwie rauf gehen. Und schon sind die Vorderpfoten auf dem Stuhl, dann am Tisch und die Nase 

sucht den Tisch ab. Lecker lecker. Jetzt, mit 15 Wochen, schafft Bolle es auch zu Frauchen ins Bett. Super weich und bequem. 

Ansonsten macht er sich recht gut im Ganzen. Er hört schon gut auf seine Pfeife, wenn wir auf dem Feld ohne Leine spazieren gehen. Sehr gelehrig.

Auch mit den Kindern kommt er recht gut zurecht, obwohl die Kleinste manchmal recht grob ist mit ihm. Doch was ein richtiger Bernie ist, den stört sowas nicht. 

Und laufen kann der Bolle. Na das habt ihr ja selber gesehen. Immer vorne weg. Kaum müde zu bekommen. 

Alles in allem: Ein ganz süßer Bernie. Der noch viel lernen muss, aber uns schon jetzt viel gibt. 

Auch noch ein paar Fotos von Bolle zu Hause schicken wir euch. 

Die Fotos von der Bernhardinerwanderung in Ismaning schicken wir mit einer anderen Mail. 

Foto 1  und 2  Bolle in "seiner" Sandkiste. Das wäre gern seine, aber die Rieke ist gar nicht so begeistert. Der Bolle schmeißt immer den Sand raus.

Foto 3   Im Garten

Foto 4  Bolle unterm Esstisch. Man bin ich müde. 

Foto 5 Das ist mein Körbchen. Noch ist Bolle recht klein im Verhältnis zum Korb, doch bald füllt er den ganzen Korb aus. 

Liebe Grüße Familie                          Bilder unter N-Wurf
 

 08.09.12  
O´Nero fühlt sich wohl in seinem neuen Reich 
Sehr geehrte Frau Kolbeck, 

Es ist nun 3 Wochen vergangen als wir unser neues Familienmitglied bei Ihnen abgeholt haben. Nero ist in unsere Nachbarschaft sowie bei Freunden und bekannten wegen seiner freundlich/frechen Art ein kleiner Star geworden. Er macht uns sehr viel Freude. Und jetzt mach drei Wochen bin ich persönlich froh meinen Kindheitstraum von einem Bernhardiner erfüllt zu haben. Die nötige Impfung so wie die wurmkur hat er von unserem Tierarzt wir empfohlen erhalten. Selbst der Tierarzt war einfach nur begeistert. Als Anhang sende ich Ihnen ein paar Fotos. Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören   Bilder unter N-Wurf

07.09.12 Unsere Wanderung  am 02.09.12 war ein toller Erfolg wie auch die Zeitung Münchner Merkur berichtet
 

Sanfte Riesen gehen mit ihren Zweibeinern wandern

Ismaning - Schlanke Bernhardiner zogen bei der Hundewanderung in Fischerhäuser an der Leine und stellten die Standfestigkeit ihrer Besitzer auf die Probe, denn die Hunde spürten: Heute ist was los!

Und zwar ein Parcours mit Slalom und Leiterwagen-Ziehen und eine dreistündige Wanderung durchs Ismaninger Moos. „Man geht wieder hin zum aktiven, leichteren Bernhardiner, der nicht mehr der schwerfällige Hund vor der Tür ist“, sagt Elfriede Kolbeck vom Sankt Bernhards-Klub, Landesgruppe Bayern. Sie hatte zusammen mit Florian Hermansdorfer, Franz Mösl und der Vize-Vorsitzenden Sieglinde Rappold den Aktionstag organisiert.

Die Bernhardiner bewiesen aber auch Geduld, denn erst mal mussten alle 40 Zwei- und 15 Vierbeiner auf dem Hof von Franz Mösl eingetrudelt sein. Sie kamen aus dem südlichen bayerischen Raum und waren für eine Überraschung gut: Sehr viele Junghunde und sogar eine ganze Reihe Welpen waren mit von der Partie - der jüngste von ihnen Paul mit zwölf Wochen: ein kleines Wollknäuel mit treuherzigem Blick. Ihm sieht man noch nicht an, dass er mal ein Riese sein wird, denn ein ausgewachsener Rüde kann es auf bis zu 90 Kilo Gewicht bringen.

Die Größe seiner erwachsenen Artgenossen schreckte Paul nicht: Er bandelte gleich an, obwohl ihm seine Frauchen Susi Sturm und Tochter Bianca (10) nachsagen: „Er ist ein bissl faul und schläft gerne.“ Daheim hat er Gesellschaft von einem Mischling, aber Paul ist der erste Bernhardiner im Hause Sturm. „Wahrscheinlich war’s sein weißes Gesicht, aber ich habe ihn gesehen und gewusst: Den will ich haben“, sagt Susi Sturm.

Während die Sturms bei Nachbarn fündig wurden, müssen Bernhardiner-Freunde mitunter weit fahren, um so einen Rassehund zu bekommen. Auch wenn der gut 120 Jahren alte Sankt Bernhards-Klub 117 Mitglieder hat: „Wir bräuchten mehr Leute, die sich für Behardiner interessieren“, sagt Sieglinde Rappold. Es gebe mittlerweile auch weniger Züchter, und das könnte eines Tages zu enge verwandtschaftliche Linien mit sich bringen. Laut Rappold hat es vor zehn Jahren in Bayern etwa 1000 Welpen gegeben; 2011 seien es nur noch 77 gewesen. Damit gehöre der bayerische Klub dennoch „zu den stärksten Landesgruppen“.

Auch bei Florian Hermansdorfer in Fischerhäuser lautet das Motto: „Einmal Bernhardiner, immer Bernhardiner.“ Seine Dina ist zwei Jahre jung und pflichtbewusst: Besucher werden laut und tief angebellt, aber es droht keine Gefahr. „Das ist alles Erziehungssache“, sagt Hermansdorfer. Ihm ist es wichtig, dass Dina auf den Hof aufpasst, aber auch ein lieber Familienhund ist. „Wenn meine Kinder mit ihr spielen, macht sie alles mit. Selbst wenn ein Kind auf sie drauf fällt, macht ihr das nichts aus.“

Die deutschen Bernhardiner, die vom Original aus der Schweiz abstammen, hatten bei ihrem Hundetag viel Spaß. Einziger kleiner Wermutstropfen für die sanften Riesen: Für die Menschen gab’s Grillschmankerl; für die Hunde nur „einen Kübel Wasser“, sagt Florian Hermansdorfer. Der schlanken Linie zuliebe. Marion Friedl

 


29.08.12ein lieber Gruß von  einer mir unbekannten  Familie die genau so denkt wie ich.

Hallo!
Ich habe soeben auf Ihrer website den Beitrag und die Fotos der Bernhardiner mit unegaler Maske gesehen und mich sehr darüber gefreut!

Wir selbst haben keine Bernhardiner, aber eine Patenschaft bei der Fondation Barry in Martigny. Unser Patenhund heisst Bounty und sie hat auch eine unegale Maske. Über dem einen Auge hat sie nur einen braunen und einen schwarzen Strich. Wir finden Bounty wunderschön, dies macht sie zu etwas Besonderem! Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Liebe Grüsse aus der Schweiz


10.08.12 Okira hat sich gut in ihrer Familie eingelebt

Hallo Frau Kolbeck,

schon ist die erste Woche mit Okira vorbei. Sie hat sich mitlerweile schon sehr gut eingelebt. Auch Nachts klappt es super mit ihr, sie schläft schon von 23 bis 5Uhr durch. Ein bisschen Quatsch hat sie natürlich auch im Kopf, neben Blumen wieder austopfen und mit dem Topf spielen liebt sie es in Erde zu graben wenn grad mal keiner schaut und eine Freundin zum spielen hat sie auch schon gefunden. Ansonsten genießt sie jede Streicheleinheit und könnte stunden sich den Bauch kraulen lassen. 
Anbei sende ich ihnen noch ein paar Fotos.
Bis zum nächsten mal

Liebe Grüße     Bilder unter O-Wurf


28.06.12 Nanuk wir schon sehnsüchtig erwartet

 Hallo Frau Kolbeck,
vielen Dank nochmals für den ieben Empfang bei Ihnen. Wir waren und sind total begeistert!!!
Es ist einfach toll zu sehen, wie Sie mit den vielen Hunden und vor allem auch mit dem Gewusel an Welpen umgehen und wie viel Herzblut Sie dort reinstecken - ganz Klasse!!!!
Und die Kleinen sind alle so toll - hoffentlich finden alle ein gutes zu Hause. Wir können es kaum erwarten unsere Kleine abzuholen, wir haben uns total verliebt!!!!
Ich wünsche mir sehr dass wir, auch wenn die Entfernung groß ist, in einem regen Kontakt bleiben.  Wir werden uns ganz bestimmt noch Tipps und Anregungen von Ihnen holen und Sie natürlich auch  über die Entwicklung der Kleinen auf dem Laufenden halten.

Also nochmals vielen lieben Dank, Ihnen alles Liebe und viel Spaß und Kraft mit der Rasselbande!

Ganz liebe Grüße


28.06.12 eine Aufregende Woche liegt hinter uns.

Die kleinen N und O´s werden langsam aktiv und die ersten Familien waren auch schon zu besuch. ja dann dann wurden sie sogar gefilmt ja richtig die kleinen kommen im Fernsehn. Das Kamera Team war von unseren Hunden begeistert und unsere Baby´s nahmen es gelassen.

Alle sind ausgegeglichen und ruhig. sie erkunden mitlerweilen Haus Hof und Garten und die Mama ist natürlich immer dabei.

letzten Sonntag fuhren mein Mann ,Anuschka und unsere Enkelin Sophia 6Jahr nach Herbrechtingen zur Ausstellung mit unsern Igor (Ivan), Gloria und Emmy. Wir waren mit den super Richterberichten sehr zufrieden. Ivan vom Goldachtal unser Jungrüde V1 mit Anw.Dt.JCh. , Gloria vom Goldachtal V2 und unsere Emmy vom Goldachtal ein V. Wenn man auch die Plazierungen der Richter nicht immer Nachvollziehen kann (oft finden auch die Zuschauer die Platzierung  nicht in Ordnung) so waren wir doch sehr zufriede.

Am schönsten war dann noch die Vorstellung Kind mit Hund . Auch unsere Sophia durfte teilnehmen . Noch nie hatte sie einen Berni allein an der Leine doch unsere Gloria war sehr umgänglich und so machte es Sophia enorm viel Spaß und sie führte Gloria über Hindernisse oder probierte es zumindest. :)

Ein toller Tag der sehr viel Spaß machte.  


14.02.12 Uns und unsere Bernis kann jeder der Interesse an der Rasse  hat besuchen.


Liebe Frau Kolbeck,

 nochmals vielen Dank an Sie und Ihren Mann, dass wir am Sonntag so lange bei Ihnen bzw. Ihren Hunden bleiben durften. Es ist sehr beeindruckend zu sehen, mit wie viel Engagement, Liebe und Begeisterung Sie Ihre Bernhardinerzucht betreiben. Meinem Bekannten fiel es ganz besonders schwer, sich von Ihren „kleinen Teufeln“ und von Paula zu trennen. Er ist immer noch ganz hingerissen... Ich hoffe sehr, dass sich für ihn bald die Gelegenheit ergibt, einen solchen Hund in angemessener Umgebung zu halten.

 Alles Gute für Sie und nochmals herzlichen Dank.

Beste Grüße aus München .....


16,12,11 Haya aus Italien sendet Weihnachtsgrüße langsam wird sie erwachsen.

  Liebe Familie Kohlbeck,
als erstes moechten Haya und sowie mein Mann und ich Euch allen und Euren Tieren
      ein "Frohes und schoenes Weihnachtsfest und einen "Guten Rutsch in's Neue Jahr"
wuenschen.
Jetzt noch ein paar Informationen zu Haya:
am 2. Dezember hatte sie 60 KG und 72 cm Schulterhoehe (von der Hoehe hinten wollen wir garnicht
reden, hoffentlich schiebt das vorne noch nach!). Wir mussten zum Doktor wegen der hier monatlich
faelligen Wurmtablette gegen Herzwuermer und so konnten wir  uns das ganz genau attestieren
lassen.
Zu dem Zeitpunkt war  die Welt noch in Ordnung. Vorige Woche hatten wir dann ploetzlich ueber Nacht
keinen Haya-Hund mehr, sondern einen Satansbraten im Haus. Alles jemals Erlernte schlagartig ver-
gessen, rumgepoebelt und -gerueppelt, meinen Mann zu Fall gebracht, mir die Hand aufgerissen und
Gassigehen gestaltete sich zu lebensgefaehrlichen Aktionen.
Ich hatte ja schon einen vagen Verdacht, der sich dann letzten Montagmorgen bewahrheitet hat:
Haya ist zum ersten Mal laeufig. Gleichzeitig mit dem ersten Blutstropfen fiel ihr dann auch ihre
gute Kinderstube wieder ein, ausserdem verwandelte sie sich in eine leidende junge Dame, die sich beim Spaziergang mehr oder weniger muehsam bei Fuss neben mir herschleppt (freiwillig wohlgemerkt!).
Zum Beginn des neuen Jahres duerften wir dann wohl das Ganze ueberstanden haben.
Ich bin eigentlich froh, dass wir Hayas Sturm- und Drangzeit noch hier in Europa ueber die Buehne kriegen und nicht auch noch ein Uebersee-Umzug dazukommt. So etwas ist auch fuer den Hund eine stressige Zeit.
Ich haenge noch ein paar Bilder von Haya an. Das letzte ist von Bassano del Grappa, wo der ganze
Grappa-Schnaps gebrannt wird. Den hat aber nur mein Mann getestet mit dem Erfolg, das Haya und ich dann das Auto heimfahren musstenO:-).
Liebe Gruesse aus Italien
R.... G....                            Bilder unter H-Wurf


 

 

04.10.11 Haya erzählt uns neues. Danke

Hallo liebe Familie Kolbeck,
 
wir wollten uns auch mal wieder melden und ueber Haya berichten.
 
Sie wog am 02. Oktober ca. 48 kg und ihre Schulterhoehe betraegt im Moment 68 cm, hinten hat sie 73 cm. Sie waechst wie ein Pferd, mal hinten und dann wieder vorne. Der Tierarzt sagt, sie ist nicht dick und so gerade richtig.
 
Nach langem Suchen haben wir eine gute Hundeschule mit Welpenkursen gefunden und Haya hat schon einen Kurs absolviert und die Pruefung als Beste mit 8,5 von 10 erreichbaren Punkten bestanden. Jetzt haben wir gerade einen Junghundekurs angefangen und sie geht sehr gerne dorthin (gibt ja auch Kaesewuerfel und Kameraden!).
 
Ihr einziges Problem, sich in Feld und Wald als lebendender Muellschlucker aufzufuehren, hat ihr Anfang September eine ausgewachsene Magen- und Darminfektion eingebracht. Ich kann Ihnen sagen, wir hatten das volle Programm!
Roentgenbilder wegen Verdacht auf geschluckten Fremdkoerper, Ultraschall wegen Verdacht auf halbe Magen- oder Darmdrehung.
War's aber gluecklicherweise alles nicht und nach 14 Tagen mit Antibiotika Zantadine und 100 %-iger "ich darf draussen nichts fressen-Kontrolle" ging es uns Allen wieder gut. Meine Hauptkommandos bestanden in dieser Zeit aus "Nein", "Aus" und "das ist Pfui!!", die sitzen dafuer jetzt perfekt.
 
Die Hundeausbilderin hat Haya einen sehr starken Willen (hauptsaechlich, wenn sie was nicht will!), Intelligenz, eine schnelle Aufassungsgabe und grosse Selbststaendigkeit attestiert. Sie sagt aber auch, dass es Haya schnell langweilig wird, wenn man sich nicht immer wieder etwas Neues einfallen laesst.
 
Bei der Nachbarschaft und unseren Freunden hat sie den Beinamen "Kamikaze-Haya". Kein Wunder, wenn man sich von nichts davon abhalten laesst, einen 2 m-Graben zu ueberspringen und die Welt nicht mehr versteht, nachdem man mitten rein geknallt ist oder man beschliesst, wenn die Katze auf dem (schweren) Beistelltisch auf einer Decke liegt hat man als Hund doch das gleiche Recht. Also Anlauf genommen und draufgesprungen um dann kopfueber samt Tisch, Katze und was sonst noch so drauflag zu Boden zu gehen. Ist aber keinem was passiert, nur das Parkett hat jetzt ne' Schramme (um nur zwei von vielen Storys zu nennen).
 
Auf ihrem Geschirr, welches wir zur Schonung der Halswirbelsaeule oft benutzen, steht: "Ich war's nicht". Macht sich immer gut!
Ich suche nur noch einen Sticker mit: "nein, ich bin kein Pittbull-Mix", das sind wir naemlich auch schon gefragt worden.
In den USA gibt es uebrigens auch Bernhardiner mit Championat-Titel ohne Maske, ich war gerade 2 Wochen in Californien.
 
Haya's groesstes Hobby ist Schwimmen im Meer (zur Not tut's auch der Fluss). Da muss ich sie aber an die Schleppleine nehmen, sie begibt sich sonst unverzueglich auf den Weg ins offene Meer und will dort alle Leute rausfischen die weiter draussen schwimmen als sie.
Ich kann Haya ja dann in Amerika als neuen Baywatch-Rettungsschwimmer einsetzen.
 
Also wir finden, wir haben einen rundum tollen Hund bekommen. Sehr lebhaft und neugierig auf die Welt, aber auch verschmust und liebevoll  und wir moechten sie auf keinen Fall mehr missen in unserem Leben.
 
Ein paar Bilder von Haya haenge ich auch noch an. unter Fotoalbum H-Wurf.
 
Liebe Gruesse aus (Noch)Italien _______________________________________________________________________ 







 

Routenplaner

Besuchen Sie uns und unsere Hunde und lernen sie uns kennen.

Besucher ab 2013

501007
HeuteHeute165
GesternGestern1074
WocheWoche165
MonatMonat10615
AlleAlle501007
Viele unserer Welpen hatten eine weite Heimreise - ob mit Auto oder Flugzeug - bisher hatte keiner Schwierigkeiten damit. Wir danken allen Welpen Familien für das in uns gesetzte Vertrauen, dass sie so weite Strecken für eine Welpen von uns in Kauf nahmen. Welpen von uns wohnen nicht nur in ganz Deutschland sondern auch in Finnland, Tschechien, Amerika, San Diego, Russland, Italien, Österreich, Schweiz, Dänemark,Niederlande und Kroatien.